Newsticker

Aus dem Rathaus

Pro aufgegriffene Katze 180 Euro Kosten!

Gescher (fjk). Seit Änderung des Jagdgesetzes dürfen Jäger Katzen nicht mehr abschießen. In einer Anfrage an die Verwaltung wollte die UWG Fraktion Auskunft darüber haben, was mit in Gescher aufgegriffenen oder von der Jägerschaft abgegeben Katzen geschieht? Wie hoch die Kosten für die Unterbringung sind und ob ... Lies mehr

28. April 2016 // 0 Kommentare

„BFD-Dienstleistende“ zur Unterstützung in der Flüchtlingsarbeit.

Gescher (fjk). Auch in Gescher engagieren sich Bürger für Flüchtlinge, in der Regel ehrenamtlich. Um dieses Engagement zu unterstützen, hat die Bundesregierung ein Sonderprogramm im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) mit bis zu 10.000 neuen Stellen gestartet. Daran möchte auch die Stadt Gescher ... Lies mehr

26. April 2016 // 0 Kommentare

Öffentliche Besichtigung der Wohncontainer für Flüchtlinge.

Größer? – Klick auf Bild! Gescher (fjk). Bürgermeister Kerkhoff kündigte eine öffentliche Besichtigung der Containeranlage im Stadtpark für den 28. April, (Donnerstag 17.00 Uhr) an. Dazu seien Interessierte, insbesondere die Nachbarn, herzlich eingeladen. Die Anlage wurde geringfügig anders aufgestellt ... Lies mehr

20. April 2016 // 16 Kommentare

Straßenabsperrung mit Sondererlaubnis.

Größer? – Klick auf Bild! Gescher (fjk). Fritz Leppkes, CDU Ratsmitglied, wies den Bürgermeister in der letzten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses darauf hin, dass der Straßenabschnitt vor der ehemaligen „Kramerimmobilie“ abgesperrt wurde. „Ist das mit der Verwaltung abgesprochen, was ... Lies mehr

20. April 2016 // 1 Kommentar

Eigenheimbau auf Haus Hall jetzt einfacher!

Gescher (fjk). „Häuslebauer“ auf dem Gelände der Stiftung Haus Hall müssen in einem persönlichen oder funktionalen Bezug zur Stiftung stehen. Dieser Bezug mußte bisher als Baulast in`s Grundbuch eingetragen werden. Mit Folgen besonders für  junge Familien. Denn eine solche Eintragung erschwerte die ... Lies mehr

20. April 2016 // 0 Kommentare

Grabstelle schon zu Lebzeiten erwerben.

Gescher (fjk). Einstimmig folgte der Bau- und Planungsausschuss in seiner Sitzung 19.04.2016 einer Empfehlung von Bürgermeister Kerkhoff,  den frühzeitigen Erwerb von Grabstellen zu ermöglichen. Bisher konnte eine Grabstelle nur im Sterbefall erworben werden. Es gebe aber, so Kerkhoff, den Wunsch schon zu ... Lies mehr

20. April 2016 // 0 Kommentare

1 56 57 58 59