Newsticker

Schaden 250.000 Euro. Ursache: Brandstiftung!

Vermutliche Brandursache: Brandstiftung.

Vermutliche Brandursache: Brandstiftung.

GESCHER (fjk/pd). Zur Ursache des Brandes gestern im Geno-Hochhaus an der Stadtlohner Straße (Amselweg) erklären Polizei und Staatsanwaltschaft:

Ein 25-jähriger Bewohner des Hauses steht in dringendem Tatverdacht, den Brand in seiner Wohnung im 2. Obergeschoss des Hauses vorsätzlich gelegt zu haben. Er wurde noch am Tatort durch Polizeibeamte vorläufig festgenommen und zwischenzeitlich durch einen Richter aufgrund seines psychischen Zustandes in eine geschlossene Einrichtung eingewiesen.

Bis zu der erfolgten Einweisung war der Beschuldigte durch Polizeibeamte im Stadtlohner Krankenhaus bewacht worden. Zur Überprüfung etwaigen Alkohol- oder Drogeneinflusses waren Blutproben angeordnet und durch einen Arzt entnommen worden.

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 250.000 Euro geschätzt.

*Quelle: Polizei Presseportal

Foto: Freiwillige Feuerwehr Gescher.

9 Kommentare zu Schaden 250.000 Euro. Ursache: Brandstiftung!

  1. lächerlich….

  2. kopfschüttel // 6. September 2011 um 21:38 //

    @Geko: Mein Beitrag hat mit dem Täterschutz rein gar nichts zu tun. Den will ich nämlich nicht im geringsten schützen – eher im Gegenteil, ich hoffe dass er eine gerechte Strafe für so eine schlimme Tat bekommt. Außerdem geht es mir nicht darum, dass du den Namen nicht ausplauderst – dass ist mir sowas von egal. Es geht einzig um die Aussage: „Ich weiß sogar wer es getan hat!“ Das hat sowas von – Herr Lehrer, Herr Lehrer ich weiß was….!“ Na ja, jedem das seine.
    Und der Hinweis mit dem „richtigen Weg“ ist ehrlich gesagt auch sehr daneben. Das ist schon wieder so ein hirnloses Urteil über eine anscheinend mißglückte Erziehung. Die beiden anderen Kinder der Familie (die mittlerweile schon eigene Familien haben) sind sehr wohl gut erzogen. Da kann man mal sehen, dass nicht immer die Erziehung oder gar das Elternhaus schuld sind. Es ist schwer vorstellbar, dass innerhalb einer Familie so gravierende Unterschiede in der Erziehung gemacht werden.
    Also, erst nachdenken, bevor man vorschnell ein Urteil über den „richtigen Weg“ fällt! Es ist halt nicht immer alles so beeinflussbar wie man das gerne hätte.

  3. @kopfschütel ! Da ist er wieder Täterschutz vor Opferschutz. Aber keine Panik ich werde nichts sagen. Gescher ist so klein das erledigt sich von ganz alleine. Ich stimme dir aber zu es muss schlimm für eine Familie sein, wenn man einen solchen Sohn hat. Er hätte schon viel früher auf den „richtigen Weg“ gebracht werden müssen.

  4. kopfschüttel // 5. September 2011 um 18:19 //

    @Geko: Und nu? Jetzt hast nen Preis verdient – nimm dir einen Keks. Hergottnochmal was soll sowas denn. Hoffst du jetzt darauf, dass alles schreibt „oh bitte sag doch wer es war“ ????
    Boh, Leute wie dich sind echt über. Anstatt froh zu sein, dass niemand ernsthaft verletzt wurde und dies zu schreiben, kommen so dämliche Kommentare wie deiner. Ganz ehrlich, ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte. Sorry! Und ehe du hämisch grinst – ich kenne diese Person ebenfalls. Und das einzige was mir dazu einfällt, ist, dass mir der Rest der Familie unheimlich leid tut. Das haben die nicht verdient. Ich hoffe, sie finden jetzt im Freundes und Bekanntenkreis die Unterstützung die sie brauchen – und nicht so dämliche Aussagen wie deine!
    In diesem Sinne
    und tschüß!

  5. Ich weiß sogar wer es getan hat

  6. Gescheraner // 4. September 2011 um 12:39 //

    Das Gerücht geht um das der Kerl mit einem 20L Benzinkanister, Benzin von der naheliegenden Tankstelle gekauft hatte und dann das Benzin in der Wohnung verschüttet hat und anschließend anzündete.Danch sei er runtergegangen und hat sich vor die Garage gesetzt und hat jeden Mitbewohner gesagt „Jetzt sollt ihr verrecken“

    Wie geschrieben, es ist ein Gerücht ob es so wahr kann man nicht 100%sagen, aber wenn es so wahr gehört er wirklich in Behandlung und ich hoffe das kein Rassenhass der Wahre Auslöser wahr.

  7. ursula falkuß // 4. September 2011 um 00:13 //

    ohhhhhhhhhh, jeeeee , hab genau vor einem jahr auch auf der 2. etage gewohnt . muß schon die ganze zeit an meine früheren nachbarn denken .

  8. Der Bursche hat sich seine Zukunft versaut, wenn er überhaupt eine hatte. Ganz richtig im Kopf war der noch nie! Er kann froh sein das er kein Mensch bei dieser Tat umgebracht hat.

  9. Gescheraner // 1. September 2011 um 21:14 //

    Oje doch so schlimm. Die darunterliegende Wohnung hat einen enormen Wasserschaden bekommen durch das Löschwasser und die darüberliegenden Wohnungen sind durch den starken Rauch fast unbewohnbar geworden.Die armen Menschen, die dort wohnen, ich hoffe das ihnen geholfen wurde und sie zur Zeit ein Dach übern Kopf haben.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: