Newsticker

Gescher im Jahr 2020: „Noch schöner, noch ruhiger, noch lebenswerter…“

Größer? - Klick auf Bild!

Größer? - Klick auf Bild!

GESCHER (fjk).… geht das überhaupt noch?“ meint schmunzelnd ein Teilnehmer des Workshops „Mobilitätsleitbild 2020 Gescher“ am vergangenen Dienstag (27.09., Hotel Zur Krone).

Insgesamt 40 Teilnehmer, eine bunte Mischung aus allen Gesellschaftsschichten: Vom Lehrer bis zum Schüler, vom Verwaltungsbeamten bis zum „Hobbypolitker“, vom Rentner bis zum Architekten, alles dabei!

Bürgermeister Effkemann ist dann auch sichtlich erfreut über das Engagement der Bürger. Nach einleitenden Worten geht`s  gleich „in medias res“.

Größer? - Klick auf Bild!

Größer? - Klick auf Bild!

Die Federführung der Veranstaltung liegt in den Händen der Profis von „Planungsbüro Südstadt“ aus Köln.  Die Leitung des Projekts hat Franz Linder. Es geht um nicht weniger als die Frage: Wie soll der Verkehr 2020 in Gescher rollen… oder soll er überhaupt noch rollen??

Zuvor weist Projektleiter Linder auf eine demographische Entwicklung hin: Die 50 bis 80-Jährigen werden in naher Zukunft zur politisch und gesellschaftlich dominierende Gruppe aufsteigen… und „sie werden verdammt mobil sein“

Überraschend „professionell“ zeigen sich die in 4 Gruppen aufgeteilten Workshoptteilnehmer in den Ergebnissen Ihrer Arbeit:

Größer? - Klick auf Bild!

Größer? - Klick auf Bild!

Mobilität ist Freiheit – Diese Freiheit wird in den Städten, so auch in Gescher, durch den Konflikt zwischen Mobilität und Wohnen relativiert. Man wünscht sich daher eine bessere Strukturierung unserer Stadt. Mehr Wohnqualität und eine geordnete, sichere  Mobilität. Ein Teilnehmer schlug einen 4-Zonenmodell vor: Aktive Innenstadt (Geschäfte, Banken, Verwaltung usw.), Passive Innenstadt (Touristischen Zentrum, Wohlfühlen, Relaxen, Kommunikation), ruhige Wohn- und pulsierende Gewerbegebiete.

Bessere Vernetzung – Der ÖPNV solle besser und kürzer „getaktet“ sein. Neue Formen wie z. B. ein Bürgerbus der zielgerichtet zum Einsatz (z. B.  Discofahrten) kommen kann, wünschten sich jüngere Bürger. Das Radwegenetz müsse besser und zukunftstauglich ausgebaut werden. „Vor dem E-Car kommt das E-Rad“, hieß es in der Diskussionsrunde unter Hinweis auf den aktuellen E-Rad-Boom dessen Höhepunkt noch lange nicht erreicht sei, darin waren sich die Teilnehmer einig.

Größer? - Klick auf Bild!

Größer? - Klick auf Bild!

Grüne Straßen – Eher mit einfachen Mitteln und schon heute ließe sich der Wunsch einer Teilnehmerin umsetzen. Sie meinte, die Straßen der Innenstadt von Gescher seien eher grau und trist. Mehr Grün bedeute mehr Lebensqualität. Nostalgisch mutete allerdings der Wunsch nach einem „Bahnanschluß“ an. Dieser Zug dürfte wohl für alle Zeiten abgefahren sein.

Fazit: Einen „Riesen-Strauß“ Wünsche und Anregungen dürften die Planer mit nach Köln nehmen. Gespannt sein darf man auf das Ergebnis und noch gespannter auf die Umsetzung des Ergebnisses.  Wer noch Ideen hat, kann diese hier als Kommentar eintragen. Sie werden Franz Linder und seinem Team zuverlässig zugestellt.

2 Kommentare zu Gescher im Jahr 2020: „Noch schöner, noch ruhiger, noch lebenswerter…“

  1. Gescherbürger // 6. Oktober 2011 um 01:15 //

    Zu ruhig darf man es auch nicht machen sonst sind die meisten Einwohner nur über 50 Jahre aufwärtz.Familienveranstaltungen in der Innenstadt wie jetzt der Strohmarkt mit endlich mal vielen Spielgeräten fürs Kinder und leider nicht ganz sichere Straßenlage .Die zerbrochene Bierflasche und keiner räumte sie weg, nicht einmal der Streifenpolizist der dort hin und her gelaufen ist unternahm was dagegen.Zum Thema Lebenswerter, wie sieht die Entsorgung von der umgekippten(gewürfelten) Baustellentoilette im Stadtpark aus? Also wenn es länger dauern sollte sie zu ensorgen, könnte man es als Kunstprojekt nehmen oder als Hundeklozentrale 🙂

  2. Armes Gescher, noch ruhiger? Es ist schon eine der langweiligsten Städte überhaupt… na das soll ja was werden… was ne erbärmliche Führung

    Relaxen, wohlfühlen— wenn man das schon liest..

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: