Newsticker

„Schon wieder Schweinerei an der Autobahn!“

polizei2GESCHER/LEGDEN (ots). Nach einem wilden Schwarzkittel, den Beamte des Autobahnstützpunktes letzte Woche an der Anschlussstelle Gescher erlegen mussten, blieb am Samstag wiederum einer Besatzung der gleichen Dienststelle auf der Autobahn 31, dieses Mal in Höhe der Anschlussstelle Legden, nichts anderes übrig, als ein angeblich zahmes Hausschwein zu erschießen.

Dieses normalerweise als zahm geltende Hausschwein hatte sich an der Anschlussstelle Legden eingefunden und stand dort am Fahrbahnrand. Als es die grün bekleideten Beamten erkannte, veranlasste wohl ein letztes Stück Instinkt, vor Grünberockten zu flüchten, das Tier in schnellen Schrittfolgen in Richtung Autobahn zu rennen. Um schwere Unfälle mit dem Schwein auf der Fahrbahn zu vermeiden, machten die Beamten von der Dienstwaffe Gebrauch, zum Nachteil des Schweines.

Quelle: Polizei Presseportal

1 Kommentar zu „Schon wieder Schweinerei an der Autobahn!“

  1. arbeitenderGescheraner // 15. Dezember 2009 um 07:01 //

    Das arme Schwein. Trotzdem musste ich bei der Schreibweise schmunzeln.

    Im Gegensatz zu den langweiligen (wohl per Copy/Paste erstellten) „Blitzerinfos“.

Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das: