Newsticker

Jugendlicher stirbt bei Verkehrsunfall auf der alten Coesfelder Straße.

Foto Wiebold TVGrößer? – Klick auf Bild!

GESCHER (fjk/FFW) Der 16. April des vergangenen Jahres ist den Feuerwehrleuten noch in trauriger Erinnerung. Ein junges Mädchen verunglückte damals in Estern tödlich. Heute exakt ein Jahr später wurden Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und DRK zu einem Verkehrsunfall an der alten Coesfelder Straße, Nähe Abfahrt Haus Hall, gerufen.

An der Unglückstelle bot sich den Rettungskräften ein Bild des Grauens. Ein aus Richtung Coesfeld kommender PKW war aus noch ungeklärter Ursache frontal gegen einen Baum gefahren. Der PKW-Fahrer, ein 20-jähriger junger Mann aus Gescher, verstarb beim Aufprall. Die Feuerwehr konnte nur noch den eingeklemmten Toten befreien und sich mit den Rettungskräften um die unter Schock stehenden Ersthelfer kümmern.

Foto FFW GescherFoto FFW GescherFoto FFW GescherGrößer? – Klick auf Bild!

Zwei Kinder aus Gescher im Alter von 8 und 14 Jahren, die aus einem Pkw heraus den Unfall beobachteten, erlitten einen Schock und mussten psychologisch betreut werden. Auch ein 23-jähriger Unfallzeuge aus Gescher mußte unter Schock zur ambulanten Behandlung ins Coesfelder Krankenhaus gebracht werden.

Die Unfallstelle war mehrere Stunden gesperrt, ein Sachverständiger wurde zur Ermittlung der Unfallursache hinzugezogen.

Zeitpunkt der Alarmierung: ca. 13:40 Uhr.
Einsatzstelle: Alte Coesfelder Strasse (K46).
Dauer des Einsatzes: ca. 1 Stunde.
Anzahl Einsatzkräfte: Feuerwehr Gescher ca. 25 Kräfte.
Einsatzleitung: C. Nolte.
Weitere Einsatzkräfte: RTW Gescher, Notarzt Stadtlohn, DRK-Ortsverein, Polizei.

14 Kommentare zu Jugendlicher stirbt bei Verkehrsunfall auf der alten Coesfelder Straße.

  1. Christine B. // 5. August 2012 um 20:46 //

    Soviel zum Thema Privatparty…..Ich geh also mal davon aus das diese Party Genehmigt werden muss – man aber mit der Liste sagt das es eine private Party ist und somit nicht genehmigt werden muss? Das kann doch nicht sein, wer lässt denn sowas durchgehen?!

  2. Mr. Mkay // 5. August 2012 um 20:21 //

    @Junger Gescheraner: Das heißt also, dass sich die Gäste selber eingeladen haben und die Gästeliste ständig erweitert wurde?? *Ironie an* Das ist ja mal ne klasse Idee… „Hier, ich steh….. Moment noch…… jetzt, ja…..! Ich steh hier auf der Gästeliste, siehst du?“ *Ironie aus*
    Dementsprechend war es also doch eine öffentliche Veranstaltung, da jeder hingehen konnte, der sich auf die Liste geschrieben hat.

  3. Junger Gescheraner // 5. August 2012 um 17:28 //

    Ich war letztes Jahr selber als Gast da. Was mich wirklich gestört hat war das viele junge Kids reingelassen wurden. Entsprechend wurde natürlich auch Alkohol ausgeschenkt, manche haben dann einfach zu viel getrunken aber da können die Veranstalter ja wohl nichts für.Und wie man nach hause kommt ist ja auch die sache von jedem selber. Also ich bin dieses Jahr auf jeden fall wieder da.

    Und zum Thema Genehmigen: Es ist ja eine Privatparty!!! da muss man nix Genehmigen. Es ist nur reingekommen wer seinen Namen am Eingang auf eine Liste geschrieben hat und somit eingeladen wurde. Wer sich nicht am Eingnang mit seinem Namen auf die Liste geschrieben hat kam nicht rein.

  4. Werner S. // 5. August 2012 um 14:42 //

    @ Christine B. waren wir nicht alle mal jung und haben gefeiert?

    Aber ich gebe ihnen dahin gehend recht das ich mich Frage warum man direkt an der alten Coesfelder feiern muss und wer das genehmigt hat. Kann man sich da nicht gemeinsam mit dem Veranstalter zusammen setzen und sich gedanken machen wie man es sicherer gestalten kann? An der Stelle ist 70kmh wenn da jmd üder die Straße läuft, bis der jenige gesehen wird das dauert….

    Als Taxi Fahrer war ich letztes Jahr das ein oder andere mal auf derselbigen Veranstaltung wie ihre Tochter und muss sagen das es schon ein schönes Fest ist und die Jungs sich dort wirklich gedanken gemacht haben. Es gab Parkplatzeinweiser und an der Straße hingen Hinweisschilder das man Schützenfest feiert also von Seiten des Veranstalters wird was getan. Warum die Stadt aber nicht wie bei anderen Veranstaltungen nicht ein Tempolitmit vorschreibt wundert mich . Was mich jedoch stört ist das eine große Anzahl von alkohlisierten Jugendlichen sich rund um das Gelände aufegehalten haben – und die waren definitv jünger als 18 Jahre… Also Jugendschutz wird dort nicht beachtet…..

  5. Chrstine B. // 3. August 2012 um 18:55 //

    Interessant wäre in dem Zusammenhang auch einmal wer das am 18.08 startende Fest dort genehmigt hat…. Meine Tochter war letztes Jahr auf der Zeltparty mit knapp 300 anderen Jugendlichen. Als wir uns das abends mal anschauen wollten war das ne ziemliche katastrophe auf der alten Coesfelder….Jugendliche auf nicht beleuchteten Fahrrädern mit mehreren nebeneinander….so geht das nicht. Kann man nicht da feiern wo es hamloser ist? Wer erlaubt sowas? Herr Kunst, was haben sie dazu zu sagen?

  6. Mr. Mkay // 3. August 2012 um 18:23 //

    Herr Kunst, hat der Bürgermeister sich inzwischen mal sachkundig gemacht?

  7. Franz-Josef Kunst // 26. April 2012 um 17:33 //

    Ich habe gestern in der Ausschussitzung die Verwaltung gebeten zu prüfen, warum die Alte Coesfelder Straße im Coesfelder Bereich an einigen Stellen mit Geschwindigkeitsbegrenzungen versehen ist auf der Gescheraner Seite aber überhaupt nicht.

    Der Bürgermeister will sich sachkundig machen.

  8. es liegt nicht an der strecke sondern wie man sie faehrt

  9. Gescherbürger // 22. April 2012 um 13:02 //

    @Magdalena:Letztes Jahr war es auf der K6-Franz Josef-Straße gewesen.Ob es Sinn macht wenn die Kids erst mit 21Jahren den Führerschein machen, bezweifel ich, denn das Ergebnis sieht gleich aus.
    Es muss was an der Straßen gemacht werden, damit sich die Menschen nicht totfahren.
    Die Alte Coesfelder ist für hohe Geschwindigkeiten nicht ausgelegt.Leitplangen an den kurvenhaltigen Stellen wäre die sinnvollste Lösung, aber dafür will und möchte man kein Euro bereitstellen, echt traurig.

  10. Gescherbürger // 17. April 2012 um 08:11 //

    Mein Beileid an die Familie

  11. Magdalena // 16. April 2012 um 19:51 //

    Ich bin dafür, das der Führerschein erst später gemacht werden dürfen sollte…..

  12. Gerit3796 // 16. April 2012 um 18:55 //

    Oh Mein Gott
    Genau vor einem Jahr ist auch eine jugendliche gestorben die auf der B525 verunglückte das ist schlimm!!!

  13. Ich versteh das nicht. Ich bin selbst Anfang 20 und kenne/kannte viele Personen, die auf dieser Straße schon ums Leben gekommen sind oder hier einen Unfall überlebt haben.

    Die Strecke ist doch inzwischen als Todesstrecke Nr.1 in Gescher bekannt.
    Vor dieser Strecke sollte man einfach nur Respekt haben.

  14. Nachbar // 16. April 2012 um 17:35 //

    Es ist furchtbar. In dieser lang gezogenen Kurve sind schon viele verunglückt. Die Kurve wird total unterschätzt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: