Newsticker

Neue Windkraftanlage in Estern!

GESCHER (fjk). Eine weitere Windkraftanlage soll  in naher Zukunft in Estern entstehen. Dies teilte Bauamtsleiter Uwe Wißmann jetzt mit. Der Antrag liege der Stadt Gescher vom Kreis Borken als Genehmigungsbehörde seit wenigen Tagen zur Stellungnahme vor.

Windkraftanlage_2Die geplante Windkraftanlage befindet sich am äußeren Rand einer ausgewiesenen Windvorrangfläche. Zu genehmigen sind hier Anlagen bis zu einer Höhe von 100 mtr. Die Anlage erreicht eine Gesamthöhe von 99,70 mtr. und wird eine Leistung von 800 kw haben.

Das Verfahren wird nach den Regeln des sogen. vereinfachten Genehmigungsverfahrens des Bundesimmissionsschutzgesetzes durchgeführt. Eine Öffentlichkeitsbeteiligung ist nicht vorgesehen.

Der Antragsteller hatte bereits vor geraumer Zeit einen Antrag auf Genehmigung einer Windkraftanlage gestellt. Damals mit einer Gesamthöhe von über 150 mtr. Anlagen dieser Größenordnung sind bisher in dieser Windvorrangzone nicht genehmigungsfähig. Der Antragsteller, so Wißmann, habe seinen Antrag zurückgezogen und diesen durch den aktuellen mit niedrigerer Gesamthöhe ersetzt.

Neue Windkraftanlage, nahe an den Wohngebieten aber noch innerhalb einer Windvorrangzone und deshalb genehmigungsfähig.

Neue Windkraftanlage, nahe an den Wohngebieten aber noch innerhalb einer Windvorrangzone und deshalb genehmigungsfähig.

4 Kommentare zu Neue Windkraftanlage in Estern!

  1. Interessierter // 4. November 2013 um 09:55 //

    Das schmutzige Geschäft mit sauberer Energie. Unglaublich was mit unserem Stromgeld passiert!
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/dubiose-geschaefte-betrug-in-der-windindustrie-12637999.html

  2. T. Kemper // 7. Juli 2013 um 10:37 //

    Ökologische Gutachten & Beratungen
    B. Eng. T. Kemper (Landschaftsentwicklung)
    http://www.landschaftsplanung-kemper.de/

  3. Interessierter // 5. Juli 2013 um 18:52 //

    Zahlen aus 2010 Stromkosten im europäischen Vergleich
    2013 dürfte Deutschland den Vogel abschießen..
    Auf einen Blick – diese Länder zahlten 2010 am meisten pro 100 kWh Strom:
    1. Dänemark 27,08 Euro
    2. Deutschland 24,38 Euro
    3. Zypern 20,20 Euro
    4. Belgien 19,70 Euro
    5. Schweden 19,60 Euro
    6. Österreich 19,30 Euro
    7. Italien 19,20 Euro
    8. Irland 18,80 Euro
    9. Spanien 18,50 Euro
    10. Niederlande und Malta 17,00 Euro
    Diese Länder zahlten am wenigsten:
    1. Bulgarien 8,30 Euro
    2. Estland 10,00 Euro
    3. Lettland und Rumänien 10,50 Euro
    4. Griechenland 12,10 Euro
    5. Litauen 12,20 Euro
    6. Frankreich 12,90 Euro
    7. Polen 13,80 Euro
    8. Tschechische Republik 13,90 Euro
    9. Slowenien 14,30 Euro
    10. Großbritannien 14,50 Euro

    Weiterführender Link:

  4. beoachter // 5. Juli 2013 um 17:47 //

    Nun ja, ich weiß sicher das in der nähe viele dieser Anlagen, bei einem stärkerem Lüftchen, vom öffnen eines Fensters abzuraten ist, es sei denn man möchte nicht fernsehen oder ähnliches.Im Zuge der Energiewende muss man das wohl so hinnehmen……….. aber man sollte bedenken das in einem Naturschutzgebiet ein solcher Bau untersagt wird, um die Umwelt und die Tiere nicht zu Stören.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: