Newsticker

Scherbenhaufen Edelkamp.

GESCHER (fjk). Tiefe Enttäuschung bei den Anliegern des Edelkamps. Die Hoffnung auf einen fairen Kompromiss beim Ausbau ihrer Straße hat der Bürgermeister zerschlagen. Er ist nicht bereit, ursprüngliche Zusagen und Vereinbarungen seiner Amtsvorgänger einzuhalten. Die Anlieger sollen für die Entschließung Ihrer Stichstraße  den bisher höchsten Betrag in der Geschichte der Stadt Gescher zahlen: Über 40 € p/qm. (incl. Kanal). Oder es gibt überhaupt keine Straße…

Bleibt hart: Bürgermeister Effkemann, (Mitte). Daneben Fachbereichsleiter Mayrberger (vorn) und Tiefbauamtsleiter Albert Könning.

Bleibt hart: Bürgermeister Effkemann, (Mitte). Daneben Fachbereichsleiter Mayrberger (vorn) und Tiefbauamtsleiter Albert Könning.

Ohne Ergebnis blieb das Treffen zwischen Vewaltung und Anlieger des Edelkamps am Donnerstagabend. Die Fronten sind nach wie vor verhärtet. 40 statt 47 €/qm sollen die Nachbarn nun zahlen, nachdem man noch einmal spitz nachgerechnet habe, teilte Fachbereichsleiter Mayrberger zu Beginn mit.

Rückblick: 2009 sollte der Edelkamp bereits ausgebaut werden. Die Maßnahme war durch den Rat beschlossen und die Mittel im Haushalt eingestellt. Da die gewerblichen Anlieger ihre Grundstücke „voll erschlossen“ von der Stadt gekauft hatten, ergab sich für die restlichen Anlieger ein ziemlich günstiger Erschließungspreis für ihre Parzellen: ca. 10 €/qm. Der Baubeginn war für Oktober 2009 vorgesehen.

„Über Nacht“ änderte der  neue Verwaltungsvorstand Effkemann/Kucharz nach der Kommunalwahl die finanzielle Grundlage des Straßenausbaus durch Erstellung eines neuen Bebauungsplanes. Nun sollten die Anlieger statt 10 €/qm (plus 7,50 fuer Kanalanschluss) 40 € (plus Kanalanschluss) bezahlen. Nachfolgend bot Bürgermeister Effkemann an, zunächst eine Baustraße zu erstellen und „sehr viel später“ erst den Endausbau. Für die Baustraße sollten die Anlieger schon mal einen Vorschuss von 170.000 Euro auf die Gesamterschließungskosten zahlen.

Die Edelkämper machten einen Kompromissvorschlag, „Wir zahlen genau so viel wie alle anderen in Gescher auch.“ Man möge die Kosten bei ca. 20€ (plus 7,50 € Kanalanschluss) deckeln. Das lehnte wiederum Bürgermeister Effkemann ab.

Am kommenden Mittwoch wird sich der Rat mit dem Thema  Edelkamp beschäftigen. Die Stadtvertreter sollen entscheiden: Ausbau Edelkamp ja oder nein?

Bürgermeister Effkemann ist bereit, auch ganz auf den Ausbau zu verzichten, obwohl er  sich das nicht wünsche, wie er am Donnerstagabend sagte. Sein Drohung aus vorherigen Treffen, am Ende könnten die Edelkämper ohne Straßenausbau aber mit einer saftigen Rechnung für Kanalanschlußgebühren darstehen, hat einer Überprüfung nicht stand gehalten. So teilte das Abwasserwerk mit, ohne Straße könnten den Anliegern auch keine Kanalanschlussgebühren berechnet werden. In diesem Fall bliebe die Stadt auf den  Kanalanschlussgebühren  sitzen…

3 Kommentare zu Scherbenhaufen Edelkamp.

  1. Betroffener // 14. Juli 2013 um 11:35 //

    Das ist wohl so. Der BM ersetzt Souveränität, Überparteilichkeit, Loyalität und Fairness durch ein einfach strukturiertes Freund-Feind-Denken. Freunde wie Grimmelt werden verhätschelt bis an den Rand des Strafgesetzbuches. Die Anlieger des Edelkamp gehören offensichtlich nicht zum engeren Freundeskreis des Bürgermeisters. Dumm gelaufen 🙁

  2. arne60 // 14. Juli 2013 um 10:29 //

    Von der „bockigen Phase“ habe ich auch schon gehört. In Sachen Edelkamp flexibel wie eine Bahnschranke, in anderen Sachen jedoch sehr kreativ.
    In Sachen Edelkamp versteckt er sich hinter Paragraphen, in anderen Dingen bewegt er sich auf der juristischen Rasierklinge…

  3. MJ2612 // 14. Juli 2013 um 01:02 //

    Unser BM ist scheinbar mal ein Pirat gewesen. Das würde zumindest das Säbelrasseln erklären was er da betreibt. Traurig das die Edelkämper jetzt die bockige Phase des BM ausbaden müssen, aber vielleicht haben die nach den Wahlen mehr Glück (sofern es einen neuen BM gibt).
    Alternativ könnten die Edelkämper ja auch ein paar Parkplätze für Grimmelt zur Verfügung stellen. Dann wäre das ganze sicherlich nicht so ein Problem und der BM würde recht schnell einlenken. 😉

    LG

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: