Newsticker

Wieder Schweine verendet: Diesmal 600 Ferkel.

Gescher/Legden (fjk/pd). Rettungskräfte der Feuerwehr Gescher unter Leitung von Ralf Beuker waren am späten Montagnachmittag in Legden im Einsatz. Die Legdener Kameraden hatten Hilfe aus den Nachbarstädten angefordert. Ein Schweinestall stand in der Bauernschaft Beikelort in Flammen.

legden

*Foto: Kippic/MZ

Die Feuerwehr wurde von einem Anwohner alarmiert. Er hatte Flammen in einem Stallgebäude bemerkt. Als die Feuerwehr eintraf, brannte das Stallgebäude bereits lichterloh, ebenso ein angrenzendes Maschinengebäude. Trotz des Einsatzes von vier Wehren (Legden, Asbeck, Ahaus und Gescher) konnten 600 Ferkel nicht mehr gerettet werden. Sie verendeten in den Flammen.

Die Wasserversorgung stellte sich während des Einsatzes als schwierig dar und konnte nur aus der 4 km entfernten Ortschaft Legden erfolgen. Darum kümmerte sich die Gescheraner Feuerwehr. Sie installierte zudem einen Wassersack, um das in Güllebehältern heran transportierte Wasser zwischenzuspeichern.

Der Sachschaden wird vorläufig auf 300.000 Euro beziffert. Die Brandursache selbst dürfte geklärt sein.  Erste Vermutungen wurden durch die Kripo bestätigt:  Eine Person hatte vor dem Brand in einer der Stallungen Schweißarbeiten durchgeführt. Für die Ermittler steht mittlerweile  fest, dass diese Arbeiten die Ursache für den Brand waren.

Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das: