Newsticker

Fünfzügigkeit der Gesamtschule: Tag der Entscheidung?

schueler

GESCHER (fjk). Mit bangem Erwarten sehen Eltern und Schüler heute nach Münster. Um 15.00 Uhr, so die Presseabteilung der Bezirksregierung, wird es ein Abstimmungsgespräch zwischen den Gemeinden Rosendahl, Coesfeld, Velen und Gescher geben. Von der Stadt Gescher nehmen Bürgermeister Effkemann und Kämmerin Kucharz an dem Gespräch teil. Die Glockenstadt hatte die Fünfzügikeit ihrer neuen Gesamtschule beantragt.

Wird die neue Gesamtschule in Zukunft fünfzügig oder müssen Kinder durch eine Losentscheidung auf Schulen in die Nachbargemeinden abgeschoben werden? Gegen den Antrag der Glockenstadt haben sich die Städte Coesfeld und Velen ausgesprochen. Sie befürchten negative Einflüsse auf die Auslastung Ihres Schulangebotes. Um deren Bedenken geht es heute.

Christine Klein von der Bezirksregierung in Münster weist darauf hin, dass nicht zwingend heute schon eine Entscheidung fallen müsse. Das zuständige Schulamt habe zwar eine Meinung zum Antrag der Stadt Gescher, es könnten sich in solchen Beratungsgesprächen aber immer noch Änderungen ergeben.

Für das Gespräch sind eineinhalb Stunden angesetzt. Ob es heute  dazu noch  eine Presseerklärung geben wird, wollte die Pressesprecherin nicht versprechen.

Update: Kein Ergebnis. Die Gespräche gestalteten sich schwierig, heißt es aus dem Rathaus. Eine Übereinkunft mit den Nachbargemeinden Coesfeld, Velen und Rosendahl konnte beim „Beratungsgespräch“ der Bezirksregierung am 30. Januar in Münster nicht erzielt werden. Nun will die Bezirksregierung kurzfristig in den nächsten Tagen entscheiden, ob die Stadt Gescher die beantragte Fünfzügigkeit für ihre Gesamtschule genehmigt bekommt oder nicht.

1 Kommentar zu Fünfzügigkeit der Gesamtschule: Tag der Entscheidung?

  1. Montserrat Kloster // 2. Februar 2014 um 16:40 //

    Wenn sich die anderen Gemeinden gegen eine 5-Zügigkeit aussprechen, warum können denn dann die Gescheraner Kinder nicht bevorzugt werden?? Dann ist das Risko für die anderen Gemeinden nicht so groß, das deren Kinder hier aufgenommen werden und die Gescheraner sind auch zufrieden. Warum muss das hier in Gescher so kompliziert und schwierig sein?????
    Und wenn ich höre, wieviele Kinder zum Gymnasium gehen, kann ich Coesfelds Sorgen nicht nachvollziehen!?? Es geht hier nicht um die Schulen in Coesfeld, sondern um unsere Kinder!!!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: