Newsticker

Lehrer von Velener Grundschule muß 5 Jahre hinter Gitter!

lehrerBOCHOLT/VELEN (div./pd/fjk). Weil er vier seiner Schülerinnen mindestens 91 Mal sexuell missbraucht hat, ist ein Grundschullehrer aus Borken (links mit seiner Anwältin) am Dienstag in Bocholt zu fünf Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Außerdem verhängte die auswärtige Strafkammer des Landgerichts Münster in Bocholt gegen den 45-jährigen kommissarischen Leiter einer Grundschule in Velen ein Berufsverbot von fünf Jahren, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Der Mann wird damit vermutlich nicht wieder in den staatlichen Schuldienst zurückkehren. In 26 Fällen befanden die Richter außerdem auf schweren sexuellen Missbrauch.

Der Prozess hatte am Dienstag begonnen und nur einen Verhandlungstag lang gedauert. Der Pädagoge hatte am Morgen ein Geständnis abgelegt und so den Opfern eine Zeugenaussage vor Gericht erspart. Das wertete die Kammer als strafmildernd.

gerichtDie Richter (links) hörten lediglich drei Mütter zu den Folgen der Übergriffe des Lehrers auf ihre Töchter. Staatsanwalt und der Verurteilte verzichteten den Angaben zufolge auf Rechtsmittel, daher ist das Urteil rechtskräftig.

Der Verurteilte hatte zwischen August 2008 und August 2009 unter 14-jährige Mädchen an der Schule sexuell missbraucht. Das war bekannt geworden, nachdem er offenbar im Internetchat mit einer auswärtigen Partnerin damit geprahlt hatte. Die Frau verständigte die Polizei, und am 5. August 2009 war er verhaftet worden. Seitdem sitzt der 45-Jährige in Untersuchungshaft. Sie hält weiter Bestand.

Quelle Bilder: Borkener Zeitung.

Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das: