Newsticker

Die Glockenstadt tritt dem Riga-Komitee bei!

GESCHER (fjk). „Dies ist für  Gescher ein ganz besonderer Tag.“ Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Hubert Effkemann zahlreiche Gäste zur Beitrittsfeier zum Riga-Komitee. 20 Juden aus Gescher,  die Familien Marx, Falkenstein, Stein und Marx, wurden 1941 nach Riga deportiert. Niemand überlebte. Damit dieses Ereignis nicht dem Vergessen anheimfällt ist die Stadt am Dienstagabend in einem beeindruckenden Festakt dem Riga-Komitee beigetreten. Im voll besetzen Ratssaal wohnten zahlreiche Gäste und Bürger der Beitrittsfeier bei.   Unter ihnen auch Regierungspräsident Prof. Dr. Klenke, der zusammen mit Bürgermeister Hubert Effkemann die Beitrittsurkunde unterzeichnete.

2 Kommentare zu Die Glockenstadt tritt dem Riga-Komitee bei!

  1. ralf kerstgens // 15. Juni 2014 um 17:05 //

    tolle leistung der gescheraner realschüler, grosser respekt… sehr beindruckend. wie wäre es mit eine patenschaft für den judenfriedhof o.ä. als jährliches projekt?

  2. ralf kerstgens // 15. Juni 2014 um 17:04 //

    tolle leistung der realschüler, grosser respekt… sehr beindruckend.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: