Newsticker

Der fünfzigtausendste Glasfaseranschluss!

(fjk/pd). Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser sorgt in ländlich strukturierten Regionen für eine moderne Breitbandversorgung.  Sie hat auch die Federführung, in Partnerschaft mit der BORnet aus Borken, bei der z. Zt. stattfindenden Einrichtung eines Glasfasernetzes in Gescher. Umfassend realisiert und betreibt die Deutsche Glasfaser FTTH-Netze in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Bayern und Niedersachsen.

loepke

Zielmarke erreicht: Der fünfzigtausendste Anschluss!

Jetzt wurde bei der Familie Loepke im Kreis Heinsberg in Nordrhein-Westfalen der 50.000ste Haushalt an das Deutsche Glasfaser Netz angeschlossen. „Unsere Projektplanung des schnellen und effizienten Netzausbaus haben wir wie vorgesehen als Privatinvestor ohne jeden öffentlichen Zuschuss und pünktlich realisieren können, schreibt die Deutsche Glasfaser in einer Pressemitteilung. In dieser Woche erreichen wir die erste Zielmarke von 50.000 Haushalten, das bedeutet eine Versorgung von mehr als 150.000 Einwohnern.

Und es soll rasant weitergehen, denn der Bedarf an einem Zugang zu schnellen symmetrischen Bandbreiten ist enorm, bis Ende 2014 sollen schon 100.000 Haushalte die Vorteile der modernen Netze von Deutsche Glasfaser nutzen können. Dynamisch wachsend will der Marktakteur Deutsche Glasfaser auch in Zukunft weitere FTTH-Projekte in vielen Gemeinden und Städten starten und somit zu den Zielen der Breitbandstrategie des Bundes beitragen

Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das: