Newsticker

Grundschüler von PKW erfaßt: Schwer verletzt.

unfall-kind

Gescher (fjk). Am heutigen Dienstag, um 11.36 Uhr, ereignete sich auf dem Prozessionsweg, Höhe Kreuzung Schultenrott/Frieterhofstraße, ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein Schüler wurde auf dem Schulweg von einem PKW erfaßt und mußte mit schweren Verletzungen in`s Coesfelder Krankenhaus gebracht werden. Er ist nicht in Lebensgefahr.

Wie die Einsatzleitstelle der Polizei in Borken berichtet, befuhr eine 25-jährige Frau aus Gescher den Prozessionsweg. Auf dem Gehweg befand sich eine Gruppe von Grundschülern. Als die junge Frau sich auf Höhe der Kinder befand, löste sich ein Schüler aus der Gruppe und lief vor ihren PKW. Notarzt und Rettungskräfte versorgten den schwer verletzten Schüler noch vor Ort, um ihn dann in`s Coesfelder Krankenhaus zu transportieren.

Die Kreuzung Schultenrott/Frieterhofstraße ist seit langem als Verkehrsrisikopunkt bekannt und Thema verschiedener Verkehrsschauen gewesen.  Erst kürzlich ereignete sich ein weiterer Unfall mit einer 80-jährigen Radfahrerin. Eltern und Anlieger sind nach dem heutigen Unfall jedoch mehr als geschockt. Immer wieder habe man darauf hingewiesen, dass an dieser Stelle geschwindigkeitsreduzierende Maßnahmen getroffen werden müßten, sagen sie.

Ein Mann, Anlieger des Kreuzungspunkt, meldete sich spontan bei der Pressebesichtigung der Unfallstelle. Er selbst sei in der Verwaltung vorstellig geworden, und habe auf die Gefahrenstelle hingewiesen und gefordert wenigstens einen Zebrastreifen einzurichten. „Das ist nicht nötig,“ habe man ihm zu verstehen gegeben, außerdem spiele der Kreis als zuständige Behörde nicht mit.

schulkinder

Foto: Archiv

Eltern und Anlieger appellieren an Bürgermeister Effkemann und machen ihrer Wut Luft. Ausreden von Kommunalpolitikern und Verwaltung wollen sie jetzt nicht mehr gelten lassen.

„Es wird geredet, geredet aber nichts getan,“ sagt die Mutter eines Schulkindes. „..oder muss erst ein Kind tot liegen bleiben?“

Update: Wie die Polizeipressestelle am Mittwochnachmittag mitteilt, konnte der Junge am Mittwochmorgen das Krankenhaus wieder verlassen!

1 Kommentar zu Grundschüler von PKW erfaßt: Schwer verletzt.

  1. Andreas // 10. Juni 2015 um 08:33 //

    Ich möchte mal was los werden zum Thema Schule in Gescher allgemein ohne jeden Bezug zu dem schrecklichen Unfall.
    ____________
    Das Thema Schule und Schüler hat aus meiner Sicht immer noch oder immer mehr einen viel zu geringen Stellenwert in der öffentlichen politischen Diskussion. Es wird schlicht weg falsch gedacht, dazu zwei Beispiele die mir persönlich „Blutdruckprobleme“ bereitet haben:
    Bürgermeister Herr Effkemann sprach bei der Einweihung des sanierten Gesamtschulgebäudes von Klimaschutz. Wenn ich so etwas höre platzt mir der Kragen. Es gibt nur einen einzigen zulässigen Grund in Schulen zu investieren und das sind KINDER!!!! Wenn Politiker dies vergessen, haben wir verloren! Zweites Beispiel von der Kämmerin im Rat: Sie erklärte ziemlich emotionslos die nötigen Streichungen beim „Schülerspezialverkehr“. Später ging es um Einsparungen bei den Personalkosten in der Verwaltung. Da plötzlich sprach sie von „Folterinstrumenten“ und zeigte sich sogar etwas betroffen.
    Meine Diagnose ist klar, der Fisch stinkt gewaltig vom Kopf her und das muss sich ändern.
    Wir müssen den Bereich Schule zu einem besonderen Sicherheitsbereich machen mit höchster Priorität. Es gibt Gefahren nicht nur im Bereich Straßenverkehr. Aber das muss man nicht alles öffentlich diskutieren.

    Ich denke, als Anwärter für das Bürgermeisteramt muss man mehr Zeit für Schulbesuche und anderen Bildungseinrichtungen verwenden als für Betriebsbesichtigungen. Das war keine Kritik sondern nur ein Anregung und gut gemeint.

Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das: