Newsticker

Polizei stellt viele Verstöße gegen das Handyverbot im Verkehr fest.

Foto: wn

Foto: wn

Gescher/Borken (PPP). Kopfschütteln bei den kontrollierenden Beamten:  Eine 16-jährige Radfahrerin filmte sich und ihre auf dem Gepäckträger sitzende Freundin während der Fahrt mit dem Handy. Das ist nur ein Erlebnis der besonderen Art das die Polizeibeamten im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle des Handyverbots am Dienstag und Mittwoch in einigen Städten des Kreises hatten.

Insgesamt kontrollierten die Beamten  1.154 Fahrzeuge/Räder. Am Dienstag stellten sie 60 und am Mittwoch 56 Handyverstöße fest, davon wurden am Dienstag 17 und am Mittwoch sieben durch Fahrräder begangen.

Doch auch der sorglose Umgang mit der passiven Sicherheit gaben den Beamten zu denken. So ahndeten sie an diesen Kontrolltagen doch 95 Gurtverstöße. In drei Fällen schritten sie ein weil Kinder nicht ordnungsgemäß gesichert waren. Die Polizei wird weitere Schwerpunkteinsätze in Städten und Gemeinden mit Blick auf das hohe Unfallrisiko fortsetzen.

 

 

 

Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das: