Newsticker

Kerkhoff jetzt Rotarier!

Thomas Kerkhoff - CDU

Thomas Kerkhoff – Bürgermeister

Gescher/Coesfeld. (fjk). Thomas Kerkhoff, Bürgermeister der Stadt Gescher, ist seit kurzem Mitglied des Rotary Clubs Coesfeld. Ihm gehören auch mehrere Persönlichkeiten aus Gescher an. Die Aufnahme in einen Rotary Club erfolgt nur auf Einladung. Wie es heißt hatte der junge Bürgermeister einflussreiche Fürsprecher.

Mitglieder von Rotary übernehmen eine aktive Rolle bei der Hilfe am Mitmenschen, ob das Zuhause in der eigenen Nachbarschaft ist oder weit entfernt in einem Dorf der Dritten Welt. Das Bewusstsein, helfen zu können, stellt für viele Rotarier den befriedigendsten Aspekt der Mitgliedschaft dar.

Die Mitgliedschaft in einem Rotary Club ist unterschiedlich zusammen gesetzt. Es soll eine möglichst große Berufsvielfalt und Repräsentierung des Gemeinwesens erreicht werden. Die Mitglieder des Rotary Clubs Coesfeld treffen sich freitags, um 12.45 Uhr,  im Gasthaus Schnieder-Bauland in Coesfeld.

Am Sonntag ist Wahltag.. EUROPAWAHLTAG

4 Kommentare zu Kerkhoff jetzt Rotarier!

  1. Warum ist unser Bürgermeister nicht in Coesfeld, denn in Gescher ist er überflüssig.

  2. verärgerter Bürger // 17. Juli 2016 um 23:09 //

    Wenn es nicht anders wäre, könnte man glatt auf die Idee kommen, das es eine „Drohung an die Bevölkerung“ ist.
    „Kerkhoff jetzt Rotarier“!
    Bedenkt man die Tatsache, dass man nur auf Einladung dem Club beitreten kann, gewinnt obiges Argument an Schwerkraft.
    Was sollte diese Meldung ansonsten für einen Zweck haben?

    Frage stellt sich nur, wer wird es sein können, der sowas will?
    Auf was müssen wir uns einstellen das „einflussreiche Mitbürger“ den Bürgermeister in so eine Position versetzen, die dieses benötigt?

  3. Julian Kirschbaum // 16. Juli 2016 um 17:13 //

    „Mitglieder von Rotary übernehmen eine aktive Rolle bei der Hilfe am Mitmenschen, ob das Zuhause in der eigenen Nachbarschaft ist oder weit entfernt in einem Dorf der Dritten Welt. Das Bewusstsein, helfen zu können, stellt für viele Rotarier den befriedigendsten Aspekt der Mitgliedschaft dar.“ Soweit ich weiß dient der Club der internationalen Vernetzung und Pflege von Geschäftsbeziehungen, die sich nur allzu galant in den Deckmantel der Wohltätigkeit hüllt. Bedenkt man die Tatsache, dass man nur auf Einladung dem Club beitreten kann, dessen angeblich einziger Zweck die bürgerliche Nächstenliebe ist, so kann man diesen Umstand zu recht als zweifelhaft etikettieren. Selbst der Spiegel schrieb bereits in den 80er-Jahren:“Geschäftsbeziehungen möglichst weltweit durch freundschaftlich-philanthropische Bande zu überwölben und zugleich mit dieser im Zahnrad symbolisierten internationalen Vernetzung von Besitzenden, Bestimmenden und Bedeutenden auch der ländlichen und kleinstädtischen Oberschicht den Ruch des Provinziellen zu nehmen.“ -ob diese Mitgliedschaft nun wirklich nur positiv für das Image des Bürgermeisters ist, wage ich an dieser Stelle zu bezweifeln.

  4. Leseratte // 13. Juli 2016 um 18:16 //

    Dem RC Coesfeld fehlt es an Transparenz. Es würde mich wirklich interessieren was die machen. Was steht im Vordergrund? Selbsthilfe oden Hilfe Dritter?

    Ich kenne einige Promis dort. Von Fürsten bis Bauernpräsidenten alles dabei. Bitte öffnet euch. Wo Informtionen fehlen wachsen Gerüchte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: