Newsticker

Neues vom „Bahnhof-Strich.“

Text?GESCHER (fjk). Gescher`s neueste Errungenschaft, sein "Bahnhof-Strich", schlägt Wellen. Jetzt kümmert sich der Kreis als übergeordnete Behörde um die Sache. So ist heute morgen aus dem Rathaus zu vernehmen. In einer ersten Stellungnahme hat die Bauaufsicht des Kreises zu dem Vorgang, was bereits Einschätzung der hiesigen Verwaltung war, festgestellt: Die Fläche ist uneingeschränkt als Verkehrsfläche von den Straßenverkehrsteilnehmern zu nutzen. Daran ändere sich auch

nichts, wenn die markierte Fläche tatsächlich den Besitzverhältnissen entspräche. Da Verkehrszeichen nur durch die Straßenbehörde (Kreis) erstellt würden, sei die Markierung wieder zu entfernen.

Über die Ursachen für das Vorgehen des Bahnhofseigentümers hält sich die Stadtverwaltung bedeckt. Nur soviel war aus dem Umfeld des Eigentümers zu erfahren, es gebe beträchtliches Streitpotenzial mit der Stadt. Darüber sei dieser so verärgert, daß er nun zu dieser Protestmaßnahme gegriffen habe.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: