Newsticker

Vorschläge für Klimaschutzpreis erbeten

Bewerbungsfrist läuft am 30 Nov. ab.

Daumen hoch im Sonnenblumenfeld

Gescher (fjk).  Auch in diesem Jahr gibt es den Klimaschutzpreis der RWE wieder. Er wird, wie in den  vergangen Jahren, auf der jährlichen  „Grünpatenparty“ verliehen. Marius Tegeler, im Rathaus für Umwelt- und Klimaschutz zuständig, richtete einen Appell an die Gescheraner, Vorschläge für diesen Preis zu unterbreiten.

Tegeler forderte Verbände, Vereine aber auch Privatpersonen auf,  Kandidaten zu benennen, die für einen Klimaschutzpreis infrage kommen.  Die Bewerbungsfrist endet am 30. November. Im vergangenen Jahr ging der Klimaschutzpreis an den Heimatverein Hochmoor e. V. 

Gemeinsam loben RWE und die Stadt Gescher den Preis aus, der mit 1.000 Euro dotiert ist. Bürger, Vereine, Institutionen und Firmen können zeigen, wie sie vor Ort mit konkreten Projekten die Umwelt schonen und sich für den Klimaschutz einsetzen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: