Newsticker

Dreißig Geflüchtete in Gescher eingetroffen

Keine Probleme oder Engpässe bei Unterbringung

Kerstin Uphues

Gescher (fjk). Ende November 2016 hatte Kerstin Uphues, Beigeordnete der Stadt Gescher, angekündigt dass die Bezirksregierung der Stadt kurzfristig 30 weitere Geflüchtete zuweisen wird. Mittlerweile sind diese in Gescher eingetroffen, berichtet die Verwaltung jetzt. 

Die Personen wurden in Mietwohnungen bzw. in frei gewordenen Räumen des Wohncontainers im Stadtpark untergebracht. Probleme oder Engpässe in der Unterbringung habe es nicht gegeben.

Von den 68 zwischenzeitlich anerkannten Asylbewerbern hätten  3 Familien und eine Einzelperson aufgrund eigener Aktivitäten in Gescher  eine Mietwohnung gefunden. „Das ist eine positive Entwicklung,“ sagte Bürgermeister Kerkhoff.

Mit anderen Augen: Von Eman Khalaf in der AZ v. 07.01.2017

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: