Newsticker

Wohnungseinbrüche stark zurückgegangen

30 Prozent weniger im ersten Quartal 2017

Gescher/Düsseldorf (pd). Die Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW ging auch im ersten Quartal 2017 deutlich zurück: Mit 14.422 Fällen gab es in den ersten drei Monaten des Jahres über 30 Prozent weniger als im selben Zeitraum des Vorjahres. 2016 hatte es von Januar bis März 20.746 Fälle gegeben.

Das seien immer noch zu viele, teilt die Landesregierung heut mit. Der deutliche Rückgang zeige aber,  dass die getroffenen Maßnahmen wirkten.

Foto: Motiv

Die NRW-Polizei sei im ganzen Land präsenter, erklärte Innenminister Jäger den Rückgang der Fallzahlen. Zudem scheiterten viele Einbruchsversuche  an besseren technischen Sicherungen von Wohnungen und Häusern. Mit länderübergreifenden Schwerpunktkontrollen gegen internationale Einbrecherbanden habe die Polizei den Fahndungsdruck erhöht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: