Newsticker

Krach im Rathaus: Vorsitzender des Personalrats tritt zurück

Marius Tegeler neuer Vorsitzender der Mitarbeitervertretung

Neuer Personalratsvorsitzender Marius Tegeler

Gescher (fjk). Im Rathaus gibt es einen neuen Vorsitzenden des Personalrates. Marius Tegeler übernimmt von Dirk Schemberg das Amt. Der verabschiedete sich mit einem Paukenschlag. In einem Schreiben an seine Kollegen -GescherBlog liegt das Schreiben vor- beklagt Schemberg das unzureichende Vertrauensverhältnis zwischen ihm und dem Verwaltungsvorstand: „Ich glaube nicht, dass sich dieses unter meiner Leitung des Personalrates ändern wird.“ Seine Schlussfolgerung: Rücktritt.

Dirk Schemberg war mehr als 8 Jahre Vorsitzender des Personalrates. Das fünfköpfige Gremium hat im Kommunalwesen eine wichtige Aufgabe. So wacht es darüber, dass alle Kolleginnen und Kollegen nach Recht und Billigkeit behandelt werden.  Es vertritt die Anregungen, Beschwerden der Kolleginnen und Kollegen gegenüber dem Dienststellenleiter.

Der Personalrat ist bei Vorbereitung der Entwürfe von Stellen-, Bewertungs- und Stellenbesetzungsplänen sowie vor Abmahnungen, bei Kündigungen in der Probezeit, bei außerordentlichen Kündigungen, bei Aufhebungs- oder Beendigungsverträgen und bei Mitteilungen an Auszubildende über ihre Nichteinstellung nach Ausbildungsende zu hören.

Dirk Schemberg genoss unter seinen Kollegen hohes Ansehen: „Er setzte sich stets nachdrücklich für die Belange seiner Mitarbeiter ein, Kuschelkurs war mit ihm nicht zu machen,“ wird über ihn im Rathaus gesagt.

„Ich bedanke mich bei allen Kolleginen und Kollegen, die mich über die Jahre gewählt und unterstützt haben,“ so Dirk Schemberg. Er habe seit längerer Zeit das Gefühl, dass dem Personalrat von Seiten des Verwaltungsvorstandes der erforderliche Respekt verweigert werde. Er wünscht dem neuen Vorstand, Marius Tegeler und Stellvertreterin Melanie Luters, für die Zukunft gutes Gelingen.

1 Kommentar zu Krach im Rathaus: Vorsitzender des Personalrats tritt zurück

  1. gegangener Bürger // 9. Oktober 2017 um 08:55 //

    HO HO, setzt sich der BM mal wieder, gegenüber seinen Verantwortlichem Personal, nicht ins rechte Licht?????? Ich werde das Gefühl nicht los das dieser BM für Gescher nicht der richtige sein kann! Mit der Ausbildung zum Jurist ist dem BM scheinbar auch nicht geholfen(!) denn Führung geht scheinbar anders wie gelehrt wird!

    Sollte für den jetzigen BM ein Nachfolger gesucht werden könnte ich mich hiermit aber nur als „Parteiloser“ BM anbieten, weil man nicht nur nörgeln sollte, sondern sich auch der Aufgabe als BM stellen sollte(!) und nicht nur für Bilder in der Presse oder Vetternwirtschaft nach Gutsherrenart, einen Namen machen.!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: