Newsticker

„Keine illegale Fällung“

Stadt Gescher wurde informiert

Gescher (fjk). Die Fällung einer das Stadtbild prägenden Buche am vergangenen Samstag war keine illegale Fällung. -Lies hier- Das bestätigt der Kreis Borken auf  Anfrage eines GescherBlog Users aus der Glockenstadt. 

Für die Rotbuche habe kein besonderer Schutzstatus bestanden, so die Kreisverwaltung in Borken. Nach Vorlage eines Gutachtens und unter Berücksichtigung von Artenschutzbelangen durfte der Baum ab Oktober gefällt werden.

Der Vorgang war der Stadt Gescher bekannt.

 

2 Kommentare zu „Keine illegale Fällung“

  1. Nichtwähler // 18. Oktober 2017 um 16:51 //

    Hauptsache, erstmal eine Welle machen…

  2. Brigitte // 17. Oktober 2017 um 11:34 //

    Wie traurig. Ein gesunder schöner Baum wurde gefällt, weil er keinen besonderen Schutzstatus hat.

    Gescher – natürlich anders – wobei die Natur außen vor bleibt.

    Der Kreis Borken scheint auch voll in unternehmerischer Hand zu sein, ich wage zu behaupten, dass solche Vorgänge im Ruhrgebiet zu mittleren Aufständen der Einwohner führen würden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: