Newsticker

Bei Entzünden eines Osterfeuers Regeln beachten

Gescher (pd). In wenigen Tagen beginnt das Osterfest und für einige Menschen in Gescher ist es guter Brauch, ein Osterfeuer anzuzünden. Wer ein Osterfeuer entzünden will, muss sich allerdings an Regeln halten. Darauf weist Christian Prost, Ordungsamtleiter der Stadt Gescher, hin.

*Foto: Motiv

Jedes Osterfeuer muss für jedermann zugänglich sein.

Brauchtumsfeuer sind Feuer, deren Zweck nicht darauf gerichtet ist, pflanzliche Abfälle durch schlichtes Verbrennen zu beseitigen, so die Verwaltung.  Sie sind dadurch gekennzeichnet, dass eine in der Ortsgemeinschaft verankerte Glaubensgemeinschaft, Organisation oder ein Verein das Feuer unter dem Gesichtspunkt der Brauchtumspflege ausrichtet. Dazu gehört auch, dass es im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung für jedermann zugänglich ist.

Tiere durch Umschichtung schützen.

Damit das Abbrennen nicht zur Gefahr wird, bittet Christian Prost um Beachtung folgender Hinweise. So soll ein Osterfeuer nur aus unbehandeltem Holz-, Baum- und Strauchschnitt sowie sonstigen Pflanzenresten bestehen. Die Feuerstelle darf erst kurze Zeit vor dem Anzünden aufgeschichtet werden oder muss umgeschichtet werden, um Tiere zu schützen.

Osterfeuer bei Verlassen löschen.

Wichtig ist auch, dass das Feuer beaufsichtigt und bei Verlassen gelöscht wird. Diese und andere Vorsichtsmaßnahmen sind auf der Internetseite der Stadt Gescher zu finden. Jede Organisation, die in Gescher ein Osterfeuer anzünden möchte, muss einen Antrag bis Donnerstag, den 29.03.2018 beim Fachdienst Bürger und Ordnung der Stadt Gescher stellen.

Download hier Antrag.

Christian Prost

Für Fragen steht Fachdienstleiter Christian Prost gerne zur Verfügung.

Stadt Gescher
Christian Prost
Marktplatz 1
48712 Gescher
Tel.: 02542/60-320
prost@gescher.de

Weihnachtsbäume vom NEUEN Blumenfreund.. BUY LOCAL

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: