Newsticker

Freiwillige Feuerwehr lebt von Idealisten

Aufwandsentchädigungen sollen in Stufen erhöht werden

Gescher (fjk). Die Freiwillige Feuerwehr lebt von Idealisten, von Menschen, die bereit sind, ihr Leben im Rahmen eines Hobbys für die Rettung anderer Menschen einzusetzen. Es ist dabei erstaunlich, dass sich dafür noch junge Menschen finden. Wo sich doch Berufstätigkeit und der ehrenamtliche Dienst als Feuerwehrmann oder -frau immer schwerer vereinbaren lassen. 

Der Gesetzgeber schreibt vor, dass den ehrenamtlichen Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr eine Aufwandsentschädigung zu zahlen ist. Mit diesem Thema beschäftigt sich der Hauptausschuss am kommenden Mittwoch.

Der Aufwand für die Tätigkeit als Leiter der Feuerwehr hängt sehr von örtlichen Verhältnissen ab. Je nach örtlichen Gegebenheiten kann sich die Höhe der Aufwandsentschädigung für Leiter von Feuerwehren  zwischen der Pauschalentschädigung von Ratsmitgliedern (Mindesthöhe) und der pauschalen Gesamtentschädigung von Fraktionsvorsitzenden (Höchstmaß) bewegen.

Bürgermeister Kerkhoff schlägt vor sich an der Aufwandentschädigung von Ratsmitgliedern zu orientieren. Diese liegt in Gescher bei etwas über 100 Euro, bei Fraktionssprechern über 500 Euro.

Lesen? – Klick auf Bild!

Die Stadt Gescher hat mit den Städten Vreden, Stadtlohn und Rhede als sogenannte Kommunen mittlerer Größenordnung des Kreises Borken eine gemeinsame Arbeitsgruppe gebildet. In der Arbeitsgruppe wurde anhand der bestehenden Verhältnisse in den einzelnen Kommunen ein gemeinsamer Vorschlag für eine künftig einheitliche Regelung erarbeitet.

Die Erhöhung der Aufwandsentschädigungen soll allerdings nicht in einem Schritt, sondern stufenweise erfolgen: Zum 01.07.2018 erfolgt eine Anpassung auf den 1,5-fachen Satz; zum 01.07.2020 eine Anpassung auf den 2-fachen Satz als Zielgröße.

So sollen die Aufwandsentschädigungen wie folgt in Gescher angepaßt werden:

a) ab Juli 2018 auf den 1,5-fachen Satz eines Ratsmitgliedes
b) ab Januar 2019 auf den 1,75-fachen Satz eines Ratsmitgliedes und
c) ab Juli 2020 auf den 2-fachen Satz eines Ratsmitgliedes angepasst

Weihnachtsbäume vom NEUEN Blumenfreund.. BUY LOCAL

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: