Newsticker

Integrationspauschale: Geld fließt auch nach Gescher

Gescher/Düsseldorf (pd). Die Landesregierung hat die Verteilung der 100 Millionen Euro aus der Integrationspauschale jetzt konkretisiert. Der Verteilschlüssel sieht vor, dass die Mittel anteilig nach Flüchtlingsaufnahmegesetz und Anzahl der Personen mit Wohnsitzauflage für die Kommunen berechnet werden. Gescher ist mit 91.000 Euro dabei. 

Die Schwarz-gelbe Koalition in Düsseldorf hat mit der Verabschiedung des Landeshaushalts für 2018 den Kommunen 100 Millionen Euro Integrationspauschale zur Verfügung gestellt. Das Geld soll sie bei der Erfüllung der Integrationsaufgaben vor Ort unterstützen. Das ist ein wichtiges Signal des Landes, dass die Kommunen mit der Aufgabe der Integration nicht allein gelassen werden“,  heißt es heute in einer Pressemitteilung der FDP in Düsseldorf.

T. Haveresch FDP

Thomas Haveresch, FDP Fraktionssprecher in Gescher,  begrüßt die Neuregelung des Gesetzes: „Ich freue mich sehr, dass die schwarz-gelbe Landesregierung Wort gehalten hat und Gescher bei der Erfüllung der Integrationsaufgaben vor Ort unterstützt. Die Zuweisungen in Höhe von 91000 Euro sind für Gescher wichtig, um die bereits geleisteten großen Anstrengungen zur Integration von Flüchtlingen fortführen zu können.“ Unter Bezug auf das ehrenamtliche Engagement sagt er weiter: „In Gescher wird in Sachen Integration hervorragende Arbeit geleistet.“

Unter der rot-grünen Vorgängerregierung wurden keine Mittel aus der Integrationspauschale an die Kommunen weitergeleitet. Die Landesregierung hat jetzt den Gesetzentwurf vorgelegt, der eine Rechtsgrundlage zur Verteilung dieser Mittel an die einzelnen Gemeinden einführt. Die Verteilung richtet sich nach den unterschiedlichen Belastungen der Kommunen aufgrund der tatsächlichen Flüchtlingszahlen.

Lies hier: Verteilerplan

*Foto: Pixabay.com

Weihnachtsbäume vom NEUEN Blumenfreund.. BUY LOCAL

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: