Newsticker

Landhaus Capellen und Brinkmann`s Hof laden ein

Leckere Angebote: Von Spargelbuffet bis Bitterballen

Gescher (fjk). Die Außengaststätten in Gescher sind wieder besetzt. Mit Joergen Hulsmeijer in Brinkmann`s Hof und Olaf Stein im Landhaus Capellen ist seit einigen Monaten wieder Leben in die bekannten Gastronomien eingekehrt. Der Mai ist ein guter Monat, sich bei schönem Wetter die neuen Gastwirte und deren Angebot einmal anzusehen.

Ob Vatertag oder Muttertag beide, Olaf Stein und Joergen Huelsken, rechnen und hoffen auf viele Gäste an diesen Feiertagen. Sowohl das Landhaus Capellen als auch Brinkmann`s Hof waren und sind beliebte Anlaufstellen draußen in den Bauerschaften. Für Radler, Fussgänger und natürlich Autofahrer. Platz und Parkplätze reichlich, dazu ein gutes Bier und ein leckeres Essen. Was will man mehr?

Spargel satt am Mittwochabend im Landhaus Capellen

Bereits am Mittwochabend, dem Abend vor dem Feiertag, gibt es im Landhaus Capellen etwas Besonderes. Ein Spargelbuffet. Motto: „Spargel satt“. Der versierte Koch Olaf Stein zeigt, was man aus dem Edelgemüse alles zaubern kann: Frischer Stangenspargel, Sauce Hollandaise, bunter Salatkorb, kleine Schnitzel, neue Kartoffel usw. Da läuft das Wasser im Munde zusammen. Der Preis kann nur ein Kennlernpreis sein. Ab 9.90 Euro pro Person.

Auf Brinkmann`s Hof wird noch kräftig gewerkelt. Dennoch kann man sich schon draußen hinsetzen und mit den Kindern den wunderschönen Spielplatz genießen. Eigentümer Ludwig Brinkmann ist dabei, eine geheimnisvolle Welt mit alten Gemäuern und morschen Toren zu errichten. Man darf gespannt sein. Richtig urig und gemütlich wird`s, das ist jetzt schon zu sehen.

Joergen Hulsmeijer aus Holland setzt auf typisch holländisch

Neu-Gastwirt, Joergen Hulsmeijer will am Vatertag typisch holländisch punkten: Pommes, Bitterballen, holländische Frikandel oder wer möchte einen 200 gr. Beef Burger. Dazu herzhaftes, kühles Bier.

4 Kommentare zu Landhaus Capellen und Brinkmann`s Hof laden ein

  1. Kein Raser // 28. Mai 2018 um 23:09 //

    Hallo!
    Also ist jetzt nach knapp 3 Wochen immer noch keine gemütliche Athmosphäre vorhanden?! Nicht gut für den Pächter!
    Ich mag auch gerne die holländischen Frikandeln met Paardenvlees(so ca.5 bis 8% Pferdefleisch sind jedenfalls in den original holländischen Frikandeln drin), aber nicht für jeden ist dieses (preiswerte??)Pferdefleisch etwas.
    Ich gönne dem niederländischen Wirt die besten Geschäfte. Aber langsam sollte es dann doch mal gemütlich gemacht werden.
    Und nicht jede/r mag Jägersosse (darf man das noch sagen? Zigeunersosse geht ja auch nicht mehr!) Aber in Holland bzw. in den Niederlanden gibt es auch oft Pindakaassaus (Erdnussbuttersoße) und die mag ich z.B. nicht!

    Augenzwinkernde Grüße
    Kein Raser

  2. Erna Jablonsky // 28. Mai 2018 um 12:07 //

    ….auch wenn keine einladende Atmosphäre da ist, das Essen ist preiswert und wie der Holländer sagt: lecker!!! An der Jägersosse muss noch gefeilt werden, aber ansonsten sehr gut. Ausserdem der Service ist sehr aufmerksam und freundlich. Das ist doch schon mal die halbe Miete…..weiter so!

  3. Camper // 10. Mai 2018 um 07:59 //

    Ich kann die Besucher der Gaststätte verstehen. Wir hier auf dem Platz warten schon seit 15 Jahren auf Erledigung dringend notwendiger Arbeiten.
    Der Verpächter macht alles alleine, malocht sich kaputt und wird nie fertig. Bleibt zu hoffen das der Pächter nicht eher pleite ist als die Gaststätte fertig.

  4. Kein Raser // 9. Mai 2018 um 19:04 //

    @Brinkmannshof
    Seit über 1 Monat fahren wir regelmäßig mit unseren Fahrrädern am Brinkmannshof vorbei. Wie es bisher aussieht, kommen die Außenarbeiten überhaupt nicht voran. Es ist absolut keine einladende Athmosphäre vorhanden. Wann soll denn endlich gestartet werden? Wenn der Besitzer verantwortlich für die Außenanlagen ist, würde ich ihm als Pächter Feuer unterm Hintern machen. Für potentielle Besucher ist das eine Zumutung hoch 10. Ich würde die Pacht kürzen wollen, da definitiv guter Umsatz verloren geht… Nicht nur wir, sondern auch Bekannte von uns haben absolut keine Lust dort anzuhalten und in der ewigen Außenbaustelle zu Speisen oder zu Trinken…..
    Sollte der Pächter für das Chaos verantwortlich sein, selbst Schuld und äußerst dumm, hier nicht alles dran zu setzen endlich fertig zu werden, damit man draußen „gemütlich“ sitzen kann. Wir kommen erst, wenn die Baustelle abgeschlossen ist. Ritter Büren, Mias Backhaus und Landhaus Capellen sind ja GsD nicht allzu weit!
    Radfahrende Grüße
    Kein Raser

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: