Newsticker

WiRoPa – Stahlspezialisten im XXL-Format mit Messeerfolg

Hervorragende Ergebnisse bei der Wire 2018 in Düsseldorf

Gescher (pd). Gescher hat sie -Powerfirmen und Globalplayer- wie den Stahlspezialisten WiRoPa aus dem Industriegebiet Süd-West: „Wir haben im wahrsten Sinne des Wortes eine Rolle vorwärts gemacht“, sind die drei WiRoPa-Geschäftsführer Ludger Witte, Matthias Roterring und Thorsten Paul vom XXL-Stahlspezialisten zufrieden mit ihrem jüngsten Messeauftritt bei der Wire 2018 in Düsseldorf.

Die Wire 2018 ist die wichtigste Messe für die Draht- und Kabelindustrie. Die Gescheraner waren jetzt erstmals als Hersteller von Trommeln und Spulen für diese Branche vertreten. Immerhin 42.000 Besucher aus 130 Ländern hatten sich dort eingefunden, um sich zu informieren, Kontakte zu knüpfen, zu netzwerken oder um neue Geschäftspartner kennenzulernen.

„Wir waren an allen fünf Tagen ständig mit einem dreiköpfigen Team vor Ort, das sich untereinander abgewechselt hat. Dadurch waren stets Ansprechpartner präsent“, erläutert Günter Dowe, Leiter des Bereiches Trommeln und Spulen. Natürlich freute es die Unternehmensvertreter, dass auch sämtliche Trommel- und Spulenkunden des Hauses die Chance genutzt haben, die bestehenden Verbindungen zu vertiefen. Das Interesse an den Produkten von WiRoPa war groß.

Darüber hinaus wurden  neue Projekte angestoßen. „Wir hatten eigens für die Messe einen besonderen Eye-Catcher angefertigt“, verraten die Geschäftsführer. Dabei handelte es sich um eine sich drehende, 1,30 Meter breite und immerhin 2,50 Meter hohe Mustertrommel, an der unterschiedlichste Lösungen für die Verkleidung und für die Flansch- und Speichenausführung sowie für die Wickelgutzuführung über Schnecken vor Ort präsentiert werden konnten.

Um es weniger fachmännisch auszudrücken: Die Besucher konnten sich live ansehen, wie beispielsweise die Aufwicklung von Kabeln auf die Trommel funktioniert.

„Eine derart renommierte Messe lockt natürlich Interessenten an, mit denen man im normalen Geschäftsalltag kaum ins Gespräch kommt“, ziehen die Geschäftsführer eine durchweg positive Bilanz. „Wir konnten durch unsere Präsenz Kontakte mit Interessenten aus über 16 Ländern in Nordamerika, Asien, Afrika und Europa knüpfen. Schon jetzt hat es im Nachgang bereits mehrere Anfragen für mögliche Aufträge gegeben, die ohne den Messeauftritt sicherlich so nicht an uns gerichtet worden wären.“

Blick in`s Innere von WiRoPa..

Donnerstag die Neueröffnung in Gescher.. der NEUE Blumenfreund

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: