Newsticker

Bischof Genn hat den Gescheranern etwas zu sagen

Die Messe mit dem Bischof beginnt um 10.30 Uhr

Gescher (fjk). Die Vorbereitungen für den Besuch des Bischofs von Münster Dr. Felix Genn am Sonntag sind abgeschlossen. Wird der Bischof zu den Gescheranern sprechen? Und was hat er ihnen zu sagen? Das hat GescherBlog Pastor Hendrik Wenning kurz vor dem hohen Besuch gefragt. 

„Ja, der der Bischof predigt selbst. Aber in welche Richtung es geht, da werden wir uns überraschen lassen dürfen,“ sagt der Seelsorger der St. Pankratius/St. Marien Gemeinde. Genn gilt als Mann des Wortes, der etwas zu sagen hat und dem man  zuhört.

Die Messe mit dem Bischof beginnt um 10.30 Uhr. Die Organisatoren haben  zusätzliche Sitzmöglichkeiten für die erwarteten Besucher geschaffen. 


Hier noch einmal das ganze Besuchsprogramm:

9.40 Uhr – Pfarrer Jacob, Bürgermeister Thomas Kerkhoff und die Pfarreiratsvorsitzende Ute Kröger-Schlemmer empfangen den Bischof  an der Kreuzung Bahnhofstraße / Haller Weg. Dort steht eine Kutsche bereit, die den Bischof zur ehemaligen Marienkirche bringt.

9.50 Uhr – begrüßt  Bernd Theo Grimmelt, Präsident der Pankratius-Schützengilde, den Bischof im Namen aller versammelten Vereine und Verbände.

Unter dem Geläut des Marienturms und in Begleitung der Schützen fährt der Bischof in offener Kutsche  zur Pfarrkirche St. Pankratius.

10.00 Uhr – Die Firmbewerber versammeln sich vor der Pankratiuskirche.

10.10 Uhr –  Bischof Genn trifft vor  der Kirche ein und wird vom Pastor, den Firmlingen und den übrigen Geistlichen begrüßt. Nachdem der Bischof die Anwesenden gesegnet hat, wird der Bischof zur Sakristei geführt. In dieser Zeit nehmen die Jugendlichen mit ihren Paten die Plätze in der Kirche ein.

10.30 Uhr – Beginn der Hl. Messe mit Bischof Felix Genn

Weihnachtsbäume vom NEUEN Blumenfreund.. BUY LOCAL

1 Kommentar zu Bischof Genn hat den Gescheranern etwas zu sagen

  1. Kritischer Bürger // 25. Juni 2018 um 17:08 //

    Ist vielleicht Spannung zwischen Gemeindeleitung und Bistumsleitung? Nicht die erste Garde (Pfarrer und Kirchenvorstand) der Gemeinde begrüßte und erwartete den Bischof, sondern die zweite Garde (Kaplan und Pfarrgemeinderat).

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: