Newsticker

Warnung: In Gescher sind Trickbetrüger unterwegs

Gescher (fjk). Sie tauchen auf Parkplätzen von Supermärkten auf, mit Unterschriftenlisten, und angeblich sind sie Taubstumme, die für Behinderte sammeln. Dabei handelt es sich meist um reisende Täter aus Osteuropa, mobile ethnische Minderheiten. Doch in Gescher flogen sie schnell auf. 

Zur Mittagszeit beobachtete eine aufmerksame Ahauserin mit Arbeitsplatz in Gescher zwei Jugendliche, die offenbar versuchten, mit diesem nicht ganz unbekanntem Trick Geld zu erbetteln.

Ein erster Jugendlicher, mit  osteuropäischen Aussehen, habe sie auf der Hauskampstraße gestikulierend angesprochen offensichtlich in der Absicht, Spenden für taubstumme Menschen zu sammeln. Ihr sei sofort klar gewesen,  dass dies Trickbetrüger sind. Ordnungsamt und Polizei wurden informiert. Dennoch konnte beobachtet werden, wie an einen  vermutlich zweiten Jugendlichen  Bargeld in Höhe der Kreissparkasse als Spende herausgegeben wurde.

Beide Jugendliche können  hören und sprechen und der vorgelegte Spendenausweis ist gefälscht! Als die beiden fotografiert werden sollten, rannten sie weg. 

Eine weitere Betrugsmasche wurde in der letzten Woche an Gescherblog gemeldet. So hielt ein junger Mann, mit starkem ausländischen Akzent sprechend, im Aussenbereich Autos an und bat um Geld für Benzin das ihm ausgegangen sei. Seine zwei Kinder, die auf dem Rücksitz saßen,  müßten dringend zum Arzt. Auch dieser Autofahrer durchschaute den Trickbetrug sofort, was dem Autofahrer üble Beschimpfungen einbrachte. Als ein Streifenwagen eintraf, war das Auto bereits wieder abgefahren.

1 Kommentar zu Warnung: In Gescher sind Trickbetrüger unterwegs

  1. Ein herzliches Dankeschön an die beherzten, mutigen Mitbürger.
    Nur so können wir unseren Ort von dem Gesindel freihalten.
    Nur weiter so!!
    Mit Handy-Foto drohen und sofort die Polizei informieren.
    Ein toller Anfang. D A N K E !!!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: