Newsticker

LKW mit Überdruck!

lkw-spritzt

GESCHER (Sk). Einen eher ungewöhnlichen Einsatz hatte die Freiw. Feuerwehr am Freitag. Die Mikroorganismen taten das, was sie tun sollten – sie arbeiteten, nur etwas zu früh. Ein mit Speiseabfälle beladener Tanklastzug befuhr die K 30 in Tungerloh-Capellen. Der Fahrer bemerkte kurz hinter der Autobahnabfahrt der A 31, dass über das Überdruckventil Ladung entwich. „Es sah aus, wie eine Popcornmaschine oder ein Gysir“ meinte Einsatzleiter Martin Schröer, „nur halt wesentlich ekliger!“ Geistesgegenwärtig lenkte der Fahrer den LKW auf einen Wirtschaftsweg, so dass weniger Schaden angerichtet und der Verkehr nicht weiter behindert werden konnte.

Ein solcher Einsatz sei für die Feuerwehr Gescher ein absolutes Novum, so Schröer und guter war Rat teuer. Da sei es von Vorteil, wenn man „auf dem Land“ wohnt und jeder jeden kennt. Ein Landwirt wurde angesprochen, sein Güllefaß zur Verfügung zu stellen, um eine Druckentlastung vornehmen zu können. So wurde die eklige „Pampe“ umgepumpt. Der LKW erhielt eine Fahrzeugwäsche und so konnte der Fahrer seine Fahrt zum Bestimmungsort, eine Biogasanlage fortsetzen.

Quelle: Feuerwehr Gescher

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: