Newsticker

Kreisverwaltung: Statt Dienstwagen Pedelec

innogy spendiert zwei Elektrofahrräder (Pedelec)

Gescher (pd). Im Alltag umweltfreundlich mobil sein – dieses Ziel verfolgt die Kreisverwaltung Borken schon seit längerer Zeit im Rahmen ihrer Aktivitäten rund um die Zertifizierung mit dem „European Energy Award“. Dabei geht es um vielfältige Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Energieeinsparung.

Vor diesem Hintergrund zeigten sich Landrat Dr. Kai Zwicker und Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster ausgesprochen erfreut darüber, dass der Kreisverwaltung nun zwei nagelneue Elektrofahrräder (Pedelecs) zur Verfügung stehen. innogy-Kommunalmanagerin Monika Schürmann übergab sie heute (11.09.2018) an Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster.

Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster, innogy-Kommunalmanagerin Monika Schürmann und Markus Terschluse (zuständig für den inneren Dienstbetrieb der Kreisverwaltung) mit den beiden neuen E-Bikes an der öffentlichen Ladestation im Eingangsbereich des Borkener Kreishauses.

Die Räder können die Bediensteten der Kreisverwaltung künftig für Fahrten nutzen, so dass die Dienstwagen häufiger in der Garage stehen bleiben werden.  Vor einigen Jahren bereits hatte RWE den Kreis Borken mit zwei E-Bikes unterstützt. Die beiden jetzt übergebenen Pedelecs sind technisch auf dem neuesten Stand.

Bei dem Termin begrüßte es Monika Schürmann ausdrücklich, dass der Kreis Borken E-Bikes als Alternative zum PKW in seinen Fuhrpark integriert: „Elektrofahrräder sind ein wichtiger Teil der Mobilität von heute und morgen. Unser Unternehmen innogy möchte möglichst viele Menschen für das Thema Elektromobilität gewinnen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: