Newsticker

Feierliche Enthüllung von 5 Schattenbildern in der Spinne

Brauchtum verbindet auch heute noch in Gescher

Gescher (fjk). Ganz sicher ein Tag der in die Vereinsgeschichte der Stadtkarnevalisten eingehen wird. Präsident Theo Heisterkamp zollte Lob, Anerkennung besonders aber Dank an die zahlreichen Unterstützer des Projektes „Brauchtum verbindet“. Seit heute zieren 5 Schattenbilder  -nach Entwürfen von Ansgar Höing- den Kreisverkehr an der Spinne.

Den Sponsoren galt Heisterkamps besonderer Dank. Elsing & Brüning, HDE und Wiropa als Metallspezialisten hätten das Projekt überhaupt erst möglich gemacht. Insgesamt 5 Bilder aus Stahl (Äppelken, Schützen, Karneval, Nachbarschaften, Musikkapellen) zeigen nun was Gescher auch heute noch ausmacht: Die Brauchtumspflege in Nachbarschaften, Schützenvereinen, Heimatverein, Musikkapellen und natürlich bei den Karnevalisten.

Vor 11 Jahren weihten die Karnevalisten  den sogen. „Glockenkreisel“ im Süden der Stadt ein. Damals wurde eine Glocke, das Wahrzeichen der Glockenstadt, in der Mitte des Kreisverkehrs installiert.

Ein Video aus den ersten Tagen von „GescherBlog“.. heute fast schon ein Zeitdokument.

Weihnachtsbäume vom NEUEN Blumenfreund.. BUY LOCAL

10 Kommentare zu Feierliche Enthüllung von 5 Schattenbildern in der Spinne

  1. Die tanzenden Männer haben mir besser gefallen. Die Schattenbilder sind reine Geschmacksache, aber Gescher hat endlich wieder einen Grund gefunden Wumtata und Täterä zu machen. Das ist schlimmer als die Skulptur!

  2. Gescherraner // 7. Oktober 2018 um 20:14 //

    Hallo… geangenner Bürger…. jeder sollte vor seiner eigenen Haustür kerren… dies ist ganz sachlich und nüchtern gemeint… das würde so habe ich die Erfahrung gemacht vielen gut zu Gesicht stehen…

  3. gegangener Bürger // 7. Oktober 2018 um 18:22 //

    Wartet einfach mal den ersten Herbststurm ab, danach kann der Kreis Borken evtl. noch oder wieder was richten! Das ganze macht auf mich einen sehr instabilen Eindruck, so wie auch vieles andere in Gescher, aber wie heißt es doch so schön „Gescher Natürlich anders“!

  4. Steffen K // 7. Oktober 2018 um 18:12 //

    Im Leben nichts auf die Kette bringen und anderen Menschen zu erzählen sie seien Geschmacklos.

  5. Sebastian // 7. Oktober 2018 um 14:22 //

    Ein Apfelbaum wächst nicht in drei Tagen…Synthese?

  6. Kritischer Bürger // 7. Oktober 2018 um 14:17 //

    Der Altmetallhändler kam vor Lachen wohl lange nicht in den Schlaf einen Dummen gefunden zu haben, dem er sein Schrott für teures Geld verkaufen konnte. Idee für den Kreisverkehr ist toll. Ergebnis ist hingegen ein weiterer Schandfleck in Gescher.

  7. Bürger // 7. Oktober 2018 um 14:01 //

    Thorsten ich kenne dich nicht, aber mein erster Eindruck ist das du unter Geschmaklosigkeit leidest.

  8. Thorsten // 7. Oktober 2018 um 13:24 //

    macht doch mal selber was anstatt die Arbeit und Mühen anderer zu kritisieren. Ich bin froh,dass hier mal etwas entsteht und danke den Organisatoren und Machern. Die packen wenigstens an und nörgeln nicht rum. Sehr gelungener Kreisverkehr, weiter so.

  9. Ich Bins // 7. Oktober 2018 um 12:36 //

    Also mal ganz ehrlich, schön ist nun wirklich was anderes.Einfach nur rostige Platteisenfiguren.

  10. Bürger // 7. Oktober 2018 um 09:08 //

    Ich bin heute morgen am Kreisel vorbei gefahren und musste feststellen was für ein Sche…s da steht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: