Newsticker

Antoniuskapelle bald mit Altar aus der Marienkirche

Die Kapelle ist bis Februar 2019 wegen Renovierung geschlossen

Gescher (fjk). Die Antoniuskapelle in der Bauerschaft Tungerloh-Capellen bleibt bis Februar nächsten Jahres geschlossen. Der Grund: Umfangreiche Renovierungsarbeiten im Innenraum der Kapelle. Um Eigenleistung brauchte Pastor Wenning sich nicht zu sorgen. 35 Tungerloher hatten spontan ihre Bereitschaft erklärt, mit anzupacken.

Ein besonderes Ereignis kündigte Wenning allerdings jetzt schon an: Am Ende der Renovierung wird der Altar der Marienkirche in die Kapelle eingebaut.

Die Kapelle in Tungerloh ist das älteste, historische Bauwerk der Stadt Gescher. Die Kapelle ist das Herz der Tungerloher, die sie als ihr Heiligtum betrachten. Auch der Besucher ist schnell gefangen von der tiefen Frömmigkeit, die den Tungerlohern in diesem Bauwerk zu eigen ist.

Historie – Vor dem Jahr 1000 Gründung als eigenständige Kapellengemeinde durch die Bauerschaft Tungerloh

1433  Errichtung des Chorraumes als Anbau an einer bereits bestehende Kapelle.

1450  Sakristeitruhe der Kapelle.

1478  Neubau des Langhauses.

1500  Statue des heiligen Antonius.

1500  Relief der Gregoriusmesse.

1540  Korpus des Friedhofskreuz .

1675  Marienstatue

1696  Achtarmiger Kronleuchter

1874  Errichtung des neugotischen Turmes.

1920  Statue des heiligen Josef.

1934  Relief Johann Bernhard Wiesch

1972  Neugestaltung des Innenraumes und Anbau der Sakristei.

1983  Freilegung der Gewölbemalereien aus dem 15. Jahrhundert (ebenso 1984).

2018/2019  Umfangreiche Innenrenovierung der Kapelle, Installierung des Marienaltars.

Aus der tiefen Frömmigkeit der Tungerloher wuchsen Kraft  und Beharrlichkeit über viele Generationen hinweg die Kapelle bis heute zu erhalten, pflegen und zu gestalten.

Kapellenrenovierer 2018. Größer? – Klick auf Bild!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: