Newsticker

Kreis Borken boomt: Höchste Zuwachsrate des Bruttoinlandsproduktes

Kreis Borken mit viel wirtschaftlicher Dynamik

Kreis Borken (pd). Mit großem Interesse sind die neuen Kenndaten der „Regionalwirtschaftlichen Profile“, die von der NRW.BANK jetzt veröffentlicht wurden, im Westmünsterland aufgenommen worden: Unter allen NRW-Kreisen hat der Kreis Borken die höchste Zuwachsrate des Bruttoinlandsproduktes (BIP) pro Kopf der Bevölkerung zwischen den Jahren 2007 und 2016.

Die Statistiker errechneten ein Plus von 34,9 Prozent. Der Kreis Borken lag damit deutlich vor der wachstumsstärksten Region in NRW, Südwestfalen, die eine Wachstumsrate von 25,3 % verzeichnete. Im Münsterland insgesamt lag der Zuwachs mit 19,3 Prozent etwa im Landesdurchschnitt.

Das BIP ist ein Indikator für die gesamtwirtschaftliche Leistung in der Region. Die Änderungsraten beschreiben das Wirtschaftswachstum und werden als Kennziffern für die wirtschaftliche Dynamik verwendet.

Dr. Kai Zwicker

Landrat Dr. Kai Zwicker nahm die Daten mit Freude zur Kenntnis und dankte den zahlreichen mittelständischen Unternehmen und ihren Mitarbeitern: „Die Bedeutung des Mittelstandes für die wirtschaftliche Entwicklung wird in Deutschland häufig unterschätzt. Im Kreis Borken ist der Mittelstand das Rückgrat unserer Wirtschaft. Die Daten zeigen, dass mittelstandsfreundliche Politik zugleich auch bestmögliche Arbeitsmarktpolitik ist.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: