Newsticker

Jusos in Sorge um die Entwicklung von Hochmoor

Bürgermeister Kerkhoff hat Wahlversprechen nicht eingehalten

Gescher (fjk/pd). Die Jusos -Jugendorganisation der SPD- im Kreis Borken sorgen sich um den Ortsteil Hochmoor. Unter Federführung des Hochmooraners Christian Schultewolter appellieren sie in einem Aufruf an die Hochmooraner, an den Bürgermeister, an die Parteien sich für den Ortsteil Hochmoor einzusetzen. „Hochmoor kann mehr.“

Chris. Schultewolter, SPD

Schultewolter wendet sich besonders an den Bürgermeister der Glockenstadt, Thomas Kerkhoff. Der zeigte in der Vergangenheit nur wenig Interesse an der Entwicklung des Ortsteiles Hochmoor. Schlimmer noch, er äußerte Verständnis für die Velener nach einem Autobahnanschluss auf Hochmooraner Gebiet und konnte sich zu einem klaren Dementi nicht durchringen. Das ließ bei den Hochmooranern die Alarmglocken läuten.

So habe Kerkhoff versprochen, die Nahversorgung im Ortsteil zu sichern. Doch davon sei leider nichts zu sehen. „Ein Lebensmittelwagen, der einmal wöchentlich für eine Stunde kommt und viel zu hohe Preise aufweist, kann ein Dorf mit ca. 2500 Einwohnern nicht zufriedenstellen,“ moniert SPD-Mann Schultewolter. Es fehle an klaren Konzepten und Ideen aus dem Rathaus.

Weiter habe man angekündigt,  die Gewerbesteuer auf Landesniveau zu senken. Das Gegenteil sei passiert, ärgert sich Christian Schultewolter, Er ist seit Kurzem auch Mitglied im Bezirksausschuss des Ortsteiles. Die Gewerbesteuer wurde angehoben. Der Gewerbe- und Grundsteuer-B-Satz sind die dritthöchsten im Kreis Borken.

Kreis-Jusos zum gemütlichen Treff in Hochmoor. Mitte stehend: Christian Schultewolter aus Hochmoor.

Auch bei den Straßenausbaubeiträgen sei der Bürgermeister auf der Seite der Hardliner. Anders als der Bürgermeister von Reken, der sich von Straßenausbaubeiträgen klar distanziert habe.  Bis zu 80% der Kosten sollen die Anwohner von Hochmoor an den betroffenen Straßen selbst finanzieren. Das sei ungerecht, unsozial und unpraktisch. Die Jusos unterstützen den Bund der Steuerzahler und die Bürgerinitiative #ichzahldasnicht aus Gescher und Hochmoor, eine bessere Lösung zu finden die maroden Straßen  fair zu finanzieren.

Weihnachtsbäume vom NEUEN Blumenfreund.. BUY LOCAL

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: