Newsticker

Wolfgang Gnesner: Von „Null Ahnung“ zum „Pferdeversteher“

Unterhaltsame Buchlesung im Landgasthof Brinkmann

Gescher (fjk). Wer glaubt, dass Buchvorlesungen eher etwas für introvertierte Lesefreaks sind, der wurde jetzt im Landgasthof Brinkmann, in der Bauerschaft Harwick, eines Besseren belehrt.  Wolfgang Gnesner, Autor und NeuGescheraner, stellte sein Buch „In der Pferdewelt gelandet“ vor:  Spritzig, engagiert, temperamentvoll mit viel Herz für Pferde und Reiter.

„Ihr Buchladen“ aus Gescher hat zweifellos ein  Händchen dafür, wie man Bücher interessant und kurzweilig präsentiert. Pferdeversteher Gnesner las  aus seinem spannenden Buch und er zeigte dass er ein excellenter Unterhalter ist. Was nicht jedem Buchautor unbedingt in die Wiege gelegt ist. Immer wieder gab`s Beifall. Kein Zweifel, der Pferdeversteher versteht die Seele der Pferde, aber auch die der Zuschauer -meist weiblich- im gut gefüllten Landgasthof.

Das Buch selbst ist wie Wolfgang Gnesner.  Mal interessant, mal spannend, mal lustig, mal nachdenklich. Viel Autobiografisches. Aber eines ist das 168 starke Erstlingswerk des Autors nicht. Langweilig. Wer zu lesen beginnt kann nur schwer aufhören. Der Reiter wird sich immer wieder bei dem Gedanken ertappen: „Das ist mir auch schon passiert.“

Von „Null Ahnung“ über ehrgeizigen Reitunterricht zum Turnierreiter und am Ende zum Pferdeversteher. Auch in der Reiterwelt durchaus eine ungewöhnliche Karriere. Zum  kommenden Weihnachtsfest könnte das 168-Seiten starke Buch fast schon ein Pflichtgeschenk für jeden Pferdebegeisterten sein.

„In der Pferdewelt gelandet“
Autor: Wolfgang Gnesner

„Ihr Buchladen“
48712 Gescher
Hauskampstraße
Tel. 02542 917616

Wolfgang Gnesner. 2019 wieder in einer mehrteiligen TV-Serie. – Größer? – Klick auf Bild!

2 Kommentare zu Wolfgang Gnesner: Von „Null Ahnung“ zum „Pferdeversteher“

  1. Nee, mein Nachbar. Da mach ich doch gern Werbung für sein Buch. Selbstverständlich. Ich würde auch für Ihr Buch Werbung machen, Angela Bertwerden. Für Bücher kann man gar nicht genug Werbung machen. So sehe ich das.

  2. Angela Bertwerden // 9. Dezember 2018 um 21:39 //

    Neuer Kumpel? Werbung?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: