Newsticker

Schwangerenberatung: Schweigemärsche gehen weiter

Gescher (fjk). Eine Gruppe ehrenamtlich tätiger Frauen will nicht nachlassen. Sie kämpfen um den Erhalt der Schwangerenberatung in Gescher. Deshalb wird es am kommenden Montag (21.01.2018) erneut einen Schweigemarsch um die Kirche geben. Treffpunkt um 18.30 Uhr ist der Babykorb (Hense-Haus) am Kirchplatz.

Die Organisatoren um Edeltraud Ening erhoffen sich eine ähnliche starke Unterstützung der Gescheraner wie vor einer Woche.

Der Protest richtet sich gegen die Entscheidung des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) in Bocholt, Beratungssuchende aus Gescher sollen künftig das SkF-Büro in Borken aufsuchen. Obwohl es seit den achziger Jahren ein Beratungsangebot in Gescher gibt.

Auch auf „diplomatischer Ebene“ laufen die Aktivitäten auf Hochtouren. So sprach kürzlich Pastor Hendrik Wenning mit Domkapitular Josef Leenders. Dieser habe seine Unterstützung signalisiert „damit man wieder miteinander spricht“.

Einen Gesprächsfaden mit dem Verband in Bocholt gibt es aktuell nicht. Deren Vorsitzende Angelika Nordmann-Engin lehnt Gespräche in der Sache ab und hüllt sich in Schweigen.

Stein`s Landhaus Capellen.. Gastronomie die begeistert!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: