Newsticker

Arbeitsmarkt: Flüchtlinge drängen in Arbeitslosenstatistik

Zahl der SGB-II-Arbeitslosen im Januar im Kreis Borken leicht erhöht

Gescher (pd). Die Zahl der SGB-II-Arbeitslosen im Kreis Borken hat sich im Januar etwas erhöht. Das teilt Landrat Dr. Kai Zwicker mit. Das „Jobcenter im Kreis Borken“ weist für den Monat Januar 2019 insgesamt 4.479 erwerbsfähige Leistungsberechtigte aus, die als arbeitslos registriert sind.

Im Vergleich zum Vormonat Dezember 2018 ist die Zahl der SGB-II-Arbeitslosen damit um 297 Personen höher, gegenüber dem Vorjahresmonat hingegen um 133 Personen geringer. Die Quote der arbeitslosen Grundsicherungsempfänger an den zivilen Erwerbspersonen im Kreisgebiet liegt nun bei 2,1 Prozent und ist damit gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozentpunkte  gestiegen.

Die Arbeitssuche für Flüchtlinge gestaltet sich nach wie vor schwierig.

„Der moderate Anstieg der SGB-II-Arbeitslosen hat insbesondere damit zu tun, dass Flüchtlinge im SGB-II-Leistungsbezug nach dem Ende ihrer Integrationskurse jetzt verstärkt in die Arbeitslosenstatistik einmünden“, erläutert Landrat Dr. Kai Zwicker die aktuelle Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Das Jahr 2019 beginne somit mit einem saisontypischen und witterungsbedingten Verlauf.

Auch die Gesamtarbeitslosenquote im Kreis Borken erhöhte sich leicht auf 3.6 Prozent.

 

Stein`s Landhaus Capellen.. Gastronomie die begeistert!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: