Newsticker

Gantenbau: Verstöße gegen Bauplanungsrecht noch nicht erledigt

Gescher (fjk). Der Gantenbau am Heckenpättken erregte die Gemüter. Nachdem es längere Zeit ruhig um die umstrittene Immobilie geworden war, wurden in letzter Zeit wieder Zweifel an der  Abwicklung der bau- und bauplanungsrechtlichen Verstöße laut. Es seien keinerlei Veränderungen am Baukörper erkennbar, hieß es.

Eine Anzahl baurechtlicher Verstöße musste durch die Bauherrin abgearbeitet werden. Besonders das dritte Geschoss -erlaubt sind nur zwei Geschosse- bedurfte einer baurechtlichen Korrektur.

Zum Stand des „Ganten-Verfahrens“ nahm  jetzt der Kreis Borken als Baugenehmigungsbehörde Stellung:

Für die Umsetzung der ausgesprochenen Baugenehmigung seien noch bauliche Änderungen in Form einer Gebäudeerweiterung erforderlich.

Für diese baulichen Maßnahmen wurde Mitte Januar 2019 der erforderliche, geprüfte Standsicherheitsnachweis von der Antragstellerin vorgelegt.

Erst wenn die Erweiterungsmaßnahmen abgeschlossen sind,  erfüllt das Staffelgeschoss die baurechtlichen Kriterien und kann bezogen werden.


Hintergrund

Der Erhalt des dritten Stockwerks ist auch ohne eine Änderung des Bebauungsplans möglich, wenn es sich hierbei im Ergebnis um ein „Staffelgeschoss“ im Sinne des § 2 Abs. 5 Bauordnung NRW handelt. Im Landesgesetz NRW heißt es:

§ 2 Abs. 5 Bauordnung NRW: „Vollgeschosse sind Geschosse, deren Deckenoberkante im Mittel mehr als 1,60 m über die Geländeoberfläche hinausragt und die eine Höhe von mindestens 2,30 m haben. Ein gegenüber den Außenwänden des Gebäudes zurückgesetztes oberstes Geschoss (Staffelgeschoss) ist nur dann ein Vollgeschoss, wenn es diese Höhe über mehr als zwei Drittel der Grundfläche des darunter liegenden Geschosses hat. Ein Geschoss mit geneigten Dachflächen ist ein Vollgeschoss, wenn es diese Höhe über mehr als drei Viertel seiner Grundfläche hat. Die Höhe der Geschosse wird von Oberkante Fußboden bis Oberkante Fußboden der darüber liegenden Decke, bei Geschossen mit Dachflächen bis Oberkante Dachhaut gemessen.“

Ein solches Staffelgeschoss gilt dann nicht als sogenanntes „Vollgeschoss“. Mit einem „Staffelgeschoss“ entspricht das Vorhaben dem Bebauungsplan, der eine Bauweise mit max. 2 Vollgeschossen vorschreibt.


Lies mehr zum Thema Gantenbau

Der NEUE Blumenfreund.. BUY LOCAL

Petunien und Zauberglöckchen gehören zu den beliebtesten Zierpflanzen für Balkon und Terrasse. Und das zu Recht: Bei optimalen Bedingungen verwandeln sie Kübel, Ampel und Balkonkasten in ein farbenprächtiges Blütenmeer – und das den ganzen Sommer hindurch bis in den Herbst hinein. Aktuell beim Blumenfreund, direkt am Campus, in großer Auswahl.. und preisgünstig sowieso!

3 Kommentare zu Gantenbau: Verstöße gegen Bauplanungsrecht noch nicht erledigt

  1. webchanger // 25. Februar 2019 um 16:20 //

    Die obere 5.Wohnung ist ja schon seit längerem vermietet.Sicherlich wird
    bald die 6. auch vermietet.Und alles verschwindet in der Schublade.Die Zeit heilt Wunden .Ein Skandal für Gescher !!

  2. Ich glaube, dass hier einige aus dem Boot naiv waren und hofften,
    dass alles schon irgendwie durchgeht.
    Trotzdem charakterlich ziemlich daneben.

  3. Customer // 15. Februar 2019 um 21:41 //

    Ist Frau Ganten nicht sogar „Immobilienfachfrau“?

    Wie konnte dieser „Baufehler“ an ihrem Mietshaus überhaupt entstehen, zumal sie doch direkt nebenan residiert…?

    Naja, man kann es ja einfach mal versuchen…
    Vielleicht sitzt sie die Konsequenzen ja aus.. Genug Unterstützung hat sie ja.. Gruß an den Bürgermeister…

    Aber vielleicht sollte sie die eigene Jobwahl noch einmal überdenken?

    Oder einfach mal korrekt und ehrlich sein.. Geht auch ohne Job!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: