Newsticker

Neubau Feuerwehr tritt auf der Stelle

Verwaltung findet keinen Fachplaner

Gescher (fjk). Reinhard Stomp sorgt sich um den Fortgang des Neubaus der Feuerwehr. In der Ratssitzung am Mittwochabend wandte sich der Vater von zwei ehrenamtlichen Feuerwehrmännern unter dem Tagesordnungspunkt „Fragestunde für Einwohner“  an den Bürgermeister: „Wann kann man damit rechnen, dass die neue Feuerwehr nicht nur geplant, sondern auch mit dem Bau begonnen wird?“ fragte er den Bürgermeister.

Das Gebäude am Venneweg entspreche schon seit Jahren nicht mehr den erforderlichen Sicherheitsstandarts. Er fürchtet dort um die Sicherheit seiner Söhne.

„Bürger Stomp“  dürfte von der Antwort des Bürgermeisters enttäuscht gewesen sein. Man habe zwar die Grundsatzentscheidung getroffen, dass die Feuerwache nicht am Standort Venneweg „ertüchtigt“ werde und einen neuen Standort (Anmerkung: An der Bahnhofstraße) gefunden, aber wesentlich weiter sei man noch nicht, so der Bürgermeister.

Kaum Fortschritte.. neue Feuerwehr noch in weiter Ferne.

In der eingerichteten Arbeitsgruppe, erläuterte Thomas Kerkhoff, wurde Ende des vergangenen Jahres beschlossen, sich in der Planung von einem Fachplaner begleiten zu lassen. Verschiedene Büros seien angeschrieben worden. Leider sei es sehr schwierig, -wohl wegen der guten Konjunktur- eines dieser Planungsbüros zu verpflichten.

Er bleibe aber dabei, das Gebäude ohne Fachplaner nicht realisieren zu wollen: „Es muss schließlich hinterher als Feuerwehr funktionieren.“

Wenig Hoffnung machte der Verwaltungschef Reinhard Stomp auch, was den weiteren zeitlichen Ablauf betrifft: Zunächst einmal will die Verwaltung einen Planer finden. Mit einem Baubeginn rechnet Bürgermeister Kerkhoff frühestens Ende des Jahres. Genaueres könne man aber erst sagen, wenn man im Planungsprozess sei.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: