Newsticker

Mit „Feuereifer“ Gescher sauber gemacht

Trotz kühler Witterung zahlreiche Teilnehmer am Umwelttag

Gescher (fjk). Gescher soll zum Frühlingsbeginn picobello sauber sein. Das wünschten sich am Samstagmorgen zahlreiche Akteure, die sich in Hochmoor und Gescher an der Feuerwache eingefunden hatten. Die Pfadfinder aus Gescher organisieren dieses Event seit Jahren. So auch heute. 

Treffpunkt für alle waren um 09.00 Uhr die Feuerwehrgerätehäuser in Gescher und Hochmoor. Von hier aus wurden die Gruppen eingeteilt. Viele brachten Arbeitsgeräte wie Besen und Handschuhe mit. Die Kinder trugen überwiegend Warnwesten, wie von den Organisatoren gewünscht. Gerade sie waren mit „Feuereifer“ bei der Sache.  Zum Abschluss, gegen 13.00 Uhr, gab`s Burger und Hotdogs.

Geschers „Sauberfrauen und Saubermänner“ – Größer? – Klick auf Bild!

Donnerstag vormerken: „Spareribs Buffet“ in Stein`s Landhaus Capellen

3 Kommentare zu Mit „Feuereifer“ Gescher sauber gemacht

  1. Rudi W. // 14. März 2019 um 14:09 //

    Ich finde das eine tolle Sache!
    Den anderen kann ich nicht ganz zustimmen. Müll kommt schonmal vor, gerade bei den jetzigen Wetterverhältnissen. Das müssen nicht zwingend Sachen sein, die andere mutwillig der Natur überlassen haben!
    Die Kinde lernen so, das Müll nicht in die Natur gehört!

  2. Andrea Klein // 11. März 2019 um 09:30 //

    Sehe ich genauso.
    Den Müll anderer Leute wegräumen, soweit kommts noch!

  3. Den Kinder beibringen, den Müll anderer Menschen aufzusammeln. Sich abrackern. Einen ganzen Samstag opfern ,als anstelle ins Schwimmbad zu gehen.
    Und die Leute,die den Müll wegwerfen, denken, andere geben es schon auf.
    Diese Aktion bringt nichts.
    Man muss die Leute zur Müllsammelaktion verdonnern, die den Müll auch weggeworfen haben.
    Der pädagogische wert ist miserabel.
    Andere werfen Müll weg, und ich muss ihn aufsammeln?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: