Newsticker

Schwierige Planung: „Wohin mit den Pankratiusschülern?“

20-monatige Bauphase muss überbrückt werden

Gescher (fjk). Die Pankratiusschule wird umfassend saniert. Für die nun anstehende Bauphase  über  20 Monate ist der Schulbetrieb sicherzustellen. Wie soll das geschehen? Zur kommenden gemeinsamen Sondersitzung von „Schulaussschuss“ und „Infrastrukturausschuss“ bietet die Verwaltung 5 Möglichkeiten an. 

Grundsätzlich war zu Beginn des Sanierungsvorhabens 2017 zunächst angedacht, alle Funktionen der Pankratius-Schule in der Gesamtschule während der Bauphase unterzubringen. Dies sei aber auf den Widerstand der Gesamtschule gestoßen. Die Schulleitung, so die Sitzungsvorlage, habe im Gespräch am 19. Febr. 2019 Bedenken gegen diese Option vorgebracht.

Zwei Varianten scheiden nach Ansicht der Verwaltung aus: Eine Containerlösung für alle Klassen der Pankratiusschule auf dem Sportplatz Borkener Damm (Kosten 1 Mio Euro) und die vollständige Unterbringung der  Pankratiusschüler in der Gesamtschule. Dagegen hatte sich die Leitung der Gesamtschule gewehrt.

Die Verwaltung favorisiert Variante III oder IV. Die unterscheiden sich im Wesentlichen durch eine Teilunterbringung der Schüler in der Grundschule Hochmoor.

Die Verwaltung favorisiert nun diese beiden Varianten. Der wesentliche Unterschied: Teilunterbringung in der Grundschule Hochmoor (134.000 Euro) oder ohne (193.000 Euro).

Die vorgelegten Varianten wurden mit den Schulleitungen am 21.03.2019 erörtert.  Vereinbart wurde, dass gemeinsam an einer Kompromisslösung gearbeitet werden soll. Ein erneutes Treffen der Schulleitungen ist für den 11.04.2019 angesetzt. Auch für die zu beteiligenden Schulgremien wurden Termine festgelegt. Diese finden am 29.04.2019 in der Gesamtschule und am 30.04.2019 in der Pankratius-Schule statt.

Endgültig wird in der Ratssitzung am 8. Mai über Art und Umfang der sogen. Interimslösung abgestimmt. Davor -so verspricht die Verwaltung- will man sich regelmäßig mit den Schulleitungen treffen. Die Ergebnisse dieser Beratungen sollen in eine ergänzte/erweiterte Beschlussvorlage für die Ratssitzung einfließen.

Download hier: Alle 5 Varianten

Download hier: Stellungnahme der Schüler der Gesamtschule

Download hier: Rückmeldungen aus der Schulpflegschaft

Download hier: Gesamte Beschlussvorlage

 

25 Kommentare zu Schwierige Planung: „Wohin mit den Pankratiusschülern?“

  1. Matthias // 26. März 2019 um 12:31 //

    Ich kann die Argumente der Schüler- und Elternvertretung absolut nicht nachvollziehen. Persönlich habe ich den Eindruck, das diese von der Schulleitung aufgefordert sind diesen Brief aufzusetzen, denn so wie mir zu Ohren gekommen ist duldet dieser Schulleiter nichts anderes an „seiner“ Gesamtschule.
    Zunächst wird ein Fass aufgemacht, wie gesundheitsschädlich die Pankratiusschule ist, jetzt soll saniert werden und dieses ist auch gut so. Das die Kinder während der Bauphase nicht unterrichtet werden können ist logisch. Aber hier viel Steuergelder in die Hand zunehmen für ein Containerdorf, halte ich auch nicht für richtig.
    In meinen Augen ist an der Gesamtschule Platz genug. Die Argumente von Willi kann ich eigentlich nur teilen.
    Warum ist an der Gesamtschule nicht genug Platz?
    Zu meiner Zeit war die Hauptschule sechszügig und die Realschule fünfzügig. Die Schule ist seitdem nicht verkleinert worden! Jetzt gibt es „nur“ die vierzügige Gesamtschule und der Platz soll nicht ausreichend sein?

  2. Und wenn ich Bürgermeister Kerkhoffs Schwachsinnsvergleich in der Az heute lese…mit Hotel . Ja was macht er denn mit den Pankratiusschülern?: 1 Kind nach Oma, 1 Kind zu Onkel und Tante, 1 Kind im Keller der Baustelle und die Eltern obdachlos…….

  3. Cooler boi // 26. März 2019 um 11:05 //

    ** busverkehr und Stadtpark

  4. Cooler boi // 26. März 2019 um 11:02 //

    ** eine lösung wäre doch das ein Teil zur von galen Schule gehen da wären ja sogar noch Container und die wäre gut an den bisher mehr angeschlossen und auch nicht zu weit von der Gesamtschule entfernt

  5. Ein brisantes Thema mit einer ebenso brisanten Diskussion. Alle wesentlichen Argumente dürften aber wohl ausgetauscht sein. Daher wird dieser Thread um 12.00 MEZ geschlossen. Danach Zeit zum nachdenken.. 😉

  6. Liebe Gesamtschüler, ich bin Bürger der Stadt Gescher und verfolge Schulpolitik seit Jahren recht intensiv. Ich habe weder an der Grundschule noch an der Gesamtschule Kinder oder Enkelkinder.
    wisst ihr was Beschimpfungen sind? Die ersten drei Kommentare gestern gingen kritisch mit euch um, enthielten aber keine Beschimpfungen. Sie haben euch viele Fragen gestellt, zielten alle auf Zusammenhalt und Solidarität ab. Eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den Kommentaren auf sachlicher Ebene erfolgt von euch nicht.
    Noch kurz zu euren Vorschlägen: teuerste Lösungen zu fordern ist leicht. Sich mit machbaren Lösungen sachgerecht auseinander zu setzen und Kompromisse zu finden, habe ich vermisst. Ich würde mich über konstruktive Kommentare eurerseits freuen.

  7. Cooler boi // 26. März 2019 um 10:35 //

    Sehr geehrte Damen und Herren
    Hier meine Meinung zu diesem Thema
    Ich finde es erstmal nicht in Ordnung das die Kommentare hier ins Unermessliche gehen und einfach nur noch unsachlich sind.
    Jeder weiß die Gesamtschule hat nicht den besten Ruf und ist manchmal echt nicht das gelbe vom Ei. Aber zu sagen ist das die Gesamtschule nicht dafür ausgelegt ist und so viele Schüler nicht unterbringen kann. Und es wird keinen Kompromiss geben der für beide Seiten das beste ist eine Seite muss zurückstecken aber so wie hier in den Kommentaren kann das nicht laufen und es bringt nichts sich hier gegenseitig zu beschimpfen. Das Problem ist das an der Gesamtschule Sport als Abifach angeboten wird und deshalb man in diesem Bereich nicht zurück stecken kann. Und als Eltern den Schülern der Gesamtschule zu unterstellen das diese Vandalismus betreiben und nicht respektvoll sind ist eine Behauptung die ich so nicht unterstützen kann. Klar gab es schon öfters Konflikte und auch Unstimmigkeiten aber das gibt es an allen Schulen. Außerdem wäre die Gesamtschule mit so vielen Schülern überlastet und Klassen sowie auch Sekretariat mussten anders untergebracht werden und da wäre die Lösung das dies in Containern stattfinden würde. Das wäre aber für viele von Ihnen auch nicht eine angebrachte Lösung und da würde es auch Beschwerden geben. Und die Frage wäre dann ja wohin damit? Auf den Schulhof? Dann ist ja die Frage haben dann Ihre Kinder noch genug Platz zum austoben? Und wie wird das gewährleistet mit der Trennung die manche von Ihnen fordern, extra Toiletten einen extra abgegrenzten Bereich? Es gibt noch genug Probleme die noch nicht gelöst sind. Abschließend zu sagen ist das dieses Problem noch nicht geklärt ist und es vielleicht auch noch Gespräche geben muss. Es gab von beiden Seiten unsachliche Kommentare und beide Seiten haben nicht gut reagiert. Der Brief auf Seiten der Gesamtschule war auch nicht korrekt hat aber viele wichtige Aspekte rausgebracht. Und viele der angehenden Abiturienten in Gescher machen das an der Gesamtschule weil ihnen das System gefällt und das sollte mal berücksichtigt werden.
    Ich selber bin ein Schüler der Gesamtschule und ich werde die Schule zum Sommer hin verlassen da mir das System nicht gefällt und es viele Sachen gibt die ich unpassend finde. Also denken Sie alle mal in Ruhe darüber nach und denken Sie nicht nur an sich.
    Liebe Grüße

    Dieser Kommentar ist neutral geschrieben und soll niemanden angreifen oder verletzten.

  8. Traurig diese ganzen häßlichen Kommentare zu lesen. Hier sieht man sehr schön, was schlechte Kommunalpolitik angerichtet hat! Jetzt heißt es Zusammenstehen um größeren Schaden abzuwenden. Alle Schüler müssen hier zurückstecken! Insbesondere sollte die Schulleitung der Gesamtschule und die Elternvertretung dafür Sorge tragen, dass Grundschüler herzlich aufgenommen werden! Mich wundert die Wut der Gesamtschüler! Man hört doch immer, dass die Gesamtschule so gut ankommt in Gescher!? Die Stadtverwaltung, die diese wichtige Angelegenheit leider über Jahrzehnte nicht mit dem Einsatz angeht, den viele sich wünschen, muss diesmal gute Führungsarbeit leisten! Die jetzt vorgelegten, bevorzugten Varianten der Verwaltung für den Umzug der Grundschüler beweisen leider gegenteiliges! Es gibt nur eine gute Lösung, die von Anfang an angedacht war, und das ist der gemeinsame Umzug zur Gesamtschule! Warum wurde dieser Plan über Bord geworfen?
    Euch “Großen” bietet es eine Chance diszipliniertes Miteinander zu üben! Auch am späteren Arbeitsplatz wird euch nicht immer alles gefallen. Für eure Noten seid ihr selbst verantwortlich, dafür braucht man nicht einen extra Raum für Freistunden. Ihr und eure Schulleitung seid das Aushängeschild unserer Gesamtschule Gescher!! Für die Grundschüler sind die Noten ausschlaggebend für die Wahl der weiterführenden Schulen! Von daher nicht minder wichtig als die der Gesamtschüler! Schüler steht zusammen, wenn es die Erwachsenen schon nicht können!!!

  9. Schülerin der Gesamtschule // 25. März 2019 um 23:51 //

    @mitleser
    Also erstens mal, das Thema mit der pankratius Schüler kam erst dann auf, als wir uns schon für die Oberstufe angemeldet haben.
    Zweitens, liegt es doch auf der Hand das es logischer ist an dieser Schule zu bleiben, da wir die Lehrer kennen und die Lehrer und, die Lehrer merken sofort wenn unsere Leistungen in den Keller gehen und werden auf uns zu gehen und mit uns reden was los ist!
    Außerdem, würden wir an einer anderen Schule am anfang garnicht klarkommen, da das Schulsystem her Gesamtschule anders ist als das anderer Schulen!
    Dadurch würde das erste Jahr bei uns nicht gut laufen, was wie schon erwähnt die folgenden Jahre ebenso beeinträchtigen würde.
    Auch wenn sie nur „ein mitleser“ sind, sollten sie sich mal in unsere Lage versetzen und überlegen wie sie sich fühlen würden!
    Alle schießen hier nur gehen uns, wir werden gefragt was wir als problematisch sehen und haben unsere Probleme geschildert und werden hier nur beschimpft, was soll denn das?!
    Sie könnten sich ja bessere Lösungen einfallen lassen, womit alle zufrieden sind, wenn sie doch nicht so „egoistisch“ sind wie wir es angeblich sein sollen.
    Schlagen Sie uns bessere Lösungen vor die noch nicht zu Wort gekommen sind!
    Achso und was ich vergessen hatte, die Büros der Beratungslehrer der Oberstufe, das Büro der Schulleitung der Grundschule, das Sekretariat der Grundschule und die Lehrerzimmer der 10er und der Grundschule würden in Containern auf die Schulhöfe kommen, wie komisch soll das denn bitte aussehen?! Die Beratungsgespräche für und Oberstufenschüler werden also in Containern auf dem Schulhof laufen, super Sache, da hat die Stadt gescher ja wieder eine super Leistung hingelegt!
    Allein schon, wie wir in diesen Kommentaren beleidigt werden ist einfach nur abartig! Wir würden ja von den Grundschülern Respekt lernen und solche Dinge, hätten wir keinen Respekt, dann würden wir diese Sache hier ganz anders angehen! Überlegen Sie sich mal vorher, was sie hier schreiben, sie sollten sich schämen das erwachsene Menschen wie sie, uns Schüler so angreifen! Das nennen Sie erwachsenes und sachliches Verhalten?! Entschuldigen sie mich, aber das ist es in kleinster weise!
    Liebe Grüße, der Verfasserin des zweiten Textes von einer Schülerin.

  10. Mitleser // 25. März 2019 um 23:35 //

    @Schülerin der Oberstufe
    @Schülerin Gesamtschule
    Ich bin nur Mitleser, habe keine Kinder auf der PKS oder GS.
    Ich finde euren Ton hier schon sehr frech, aber wenn man keine richtigen Argumente vorbringen kann, kann man´s ja auch einfach mal so versuchen.
    Wenn ihr sechs Jahre lang in der Schule „ausgehalten“ habt, obwohl es ja so schrecklich war, frage ich mich, warum ihr das Abi nicht einfach woanders macht.
    Müsstet ihr dann mit dem Bus zur neuen Schule fahren?
    Wäre euch das zu unbequem?
    Ihr müsstet euch in einer neuen Schule zurecht finden.
    Hättet ihr dann auch Angst vor den anderen Schülern?
    Am Besten finde ich den Satz:
    „Unsere Noten sind einfach wichtiger als die der Grundschüler“.
    Wenn die Grundschüler 20 Monate, wahrscheinlich auch länger, hin und her geschoben werden, was macht das mit den Kindern?
    Sie bekommen doch gar keine Basis, auf der sie aufbauen können.
    Wichtig wäre hier, dass ihr „Großen“ von der Gesamtschule die „Kleinen“ aufnehmt und integriert.

  11. MutterGesamtschule // 25. März 2019 um 23:33 //

    Das Engagement der Schüler und Schülerinnen der Oberstufe der Gesamtschule kann nur unterstützt werden. Gemeinsam nach einer Lösung zu suchen auf einer sachlichen Ebene ist sinnvoller als eine absolut emotional geführte Auseinandersetzung übers Internet. Es ist ja immer leichter zu schreiben ,ohne in direktem Kontakt zu gehen. Am Ende geht es um unsere Kinder, egal ob sie in der Oberstufe sind oder Grundschule. Die Schülerinnen/ Schüler der Oberstufe tun das, was jeder in der gleichen Situation tun würde, sie vertreten ihre Meinung. Hut ab !!!

  12. Schülerin Gesamtschule // 25. März 2019 um 22:40 //

    Also ich möchte mich hier auch mal zu Wort melden!
    Zunächst möchte ich sagen, dass die Gesamtschule nicht genügend Platz hat, sonst würde es dieses Problem ja garnicht erst geben!!
    Ich finde es echt unter aller Sau, dass einige Menschen hier meinen etwas zu sagen wovon sie keine Ahnung haben, wir Gesamtschüler mussten seit der 5. Klasse auf vieles verzichten, ständig die Räume wechseln und Vorallem der jetzige 10. Jahrgang musste sich vieles gefallen lassen, an uns 10ern wurde ständig irgendwas ausprobiert!!
    Wir sind sehr wohl Kompromiss fähig, allerdings sehen wir es nicht ein das uns die versprochenen Räume, die wir zum lernen, Hausaufgaben machen oder mal zum entspannen nutzen können einfach so weggenommen werden! In dem Brief von uns Schülern wurde gesagt, dass wir die Hausaufgaben und das lernen dann komplett zuhause machen müssten, was auch stimmt, man kann ja schlecht auf dem Schulhof, wo sehr wenige Sitzmöglichkeiten zur Verfügung stehen, die Hausaufgaben erledigen oder lernen, Vorallem dann nicht wenn da 6-10 Jährige fangen spielen oder soetwas. Die Hausaufgaben können wir mit den Räumen bequem in der Schule machen, somit fallen diese schoneinmal weg!
    Außerdem, haben wir ja jetzt schon die Mittagspause unterschiedlich da die 5-7 Klässer von 12:15 bis 13:15 Uhr Pause haben und die 8-10 Klässer von 13:00 bis 14:00 Uhr und wir hören die anderen auch im Unterricht, was uns auch stört!
    Alle meckern hier rum, dass wir so egoistisch wären und alles, dabei sind wir dies nichteinmal, wir haben uns schon mit der gesamten Oberstufe und dem Schulleiter getroffen und haben das besprochen, es ist doch klar das wir nicht damit einverstanden sind das wir selbst in der Oberstufe auf alles verzichten müssen, was uns vorher versprochen wurde! Unsere Noten sind einfach wichtiger als die der Grundschüler, das kann keiner leugnen, wir müssen uns nach dem Abitur mit den Zeugnissen irgendwo bewerben und wenn das erste Jahr im Abitur nicht gut läuft, werden die folgenden Jahre dadurch auch beeinträchtigt!
    Hier denkt jeder nur an die Grundschüler und keiner an uns, nur die Grundschüler sind ja benachteiligt und wir sind egoistisch, das kann es doch nicht sein?! Versetzen sie sich mal in unsere Lage, sie fänden es dann auch nicht toll schon wieder nur einstecken zu müssen, nur weil jetzt auf einmal wenn die Gebäude gänzlich belegt werden, eine komplette Grundschule zu uns kommen soll, obwohl, wie oben geschrieben wurde, die Schüler der Grundschule garnichts auszusetzen haben und lediglich die Eltern rum meckern! Bedenken Sie, dass an unserer Schule auch noch 4 neue Klassen mit 30 Leuten kommen, das macht auch mal eben 120 neue Schüler!!
    Ich verstehe nicht, warum es so ein Problem ist, die Pankratius Schule einfach nach und nach zu renovieren, so wie es bei uns passiert ist oder einfach in den Ferien, davon gibt es ja genug!
    Das die Grundschüler Angst vor uns haben werden, war nur eine Vermutung, für alle, die das nicht begreifen, da es meistens so ist das die jüngeren Angst vor älteren haben und wir sind ja auch mal eben 7-10 Jahre älter als die Kinder der Pankratius Schule!!!
    Also ich würde mir mal Gedanken machen, wer nur an sich denkt, wir haben nur unsere Probleme und fragen verfasst und wir werden direkt als egoistisch angesehen. Ich finde es viel egoistischer wenn hier Leute kommen und nur an ihre Kinder denken, denken sie selbst mal an andere!!!
    Die Menschen die hier etwas schreiben habe überhaupt garkeine Ahnung von der ganzen Sache und denken alles zu wissen, informieren Sie sich erstmal über die Lage der gesamtschüler bevor sie hier ihren Senf dazu geben, das ist unerhört!!!!!

  13. Schülerin der oberstufe // 25. März 2019 um 22:38 //

    Liebe Eltern der Pankratiusschüler,
    Ihr redet in euren Kommentaren von Zusammenhalt und das wir Oberstufenschüler nur an uns denken würden, doch habt ihr schonmal eure Kommentare durchgelesen?
    Lasst euch mal durch den Kopf gehen wie es für euch wäre, wenn ihr die Oberstufe besuchen möchtet, ihr jedoch in alten heruntergekommenen Räumen lernen müsst? Ihr könnt uns gerne mal am Tag der offenen Tür besuchen und sich mal in unseren (10ner) räumen umgucken, dann fällt ihn die Kinnlade aber ganz schnell runter, das schwör ich Ihnen.
    Der erste Jahrgang unserer Gesamtschule lernte immer in räumen die aussahen wie der letzte Müll damit unsere Nächsten Jahrgänge es gut haben, jetzt werden für uns Oberstufenleute schöne neue Räume gemacht und wir müssen auch auf diese verzichten? Das seh ich auf keinen Fall ein! Wir bitten Sie höflich um Verständnis, zerbrechen uns den Kopf an Lösungen, wie die Pankratiusschüler untergebracht werden können und das ist der Dank! Vorallem finde ich es peinlich von Ihnen das sie nicht auf unsere Lösungen eingehen sondern einfach wieder sprechen! Schlagt doch mal was besseres vor anstatt uns die ganze Zeit anzugreifen mit Dummen Kommentaren, lasst euch was einfallen!
    Übrigens spüre ich hier keinerlei Art von Zusammenhalt ,was sie euch alle wünschen sondern eher eine Art des unerwachsenden Verhaltens.
    Außerdem wird geschrieben das wir zukünftigen oberstufensschüler nur an uns denken würden,doch was macht ihr?
    Erkennt ihr in irgendeinem eurer dummen Kommentare das an uns gedacht wird? Irgendeiner an uns denkt?
    Wir machen Vorschläge ihr wieder Sprüche!
    Denkt einfach mal nach wie es für euch wäre.
    Ganz viele liebe Grüße von mir an euch Eltern der Pankratiusschüler, stellt euch nicht so an!:*

  14. Mutter10er // 25. März 2019 um 22:01 //

    Die Leute, die hier die Gesamtschule beschimpfen, haben überhaupt keine Ahnung! Das ist eine Unverschämtheit!!! Sie sollten sich mal umsehen in den Räumen der jetzigen 10er. Die Räume sind das Letzte, ebenso die Tische und Stühle. Die renovierten Räume bekommen immer die anderen Jahrgänge. Und zum Lernen brauchen die Schüler halt mehr Räume!
    Hört auf, die Gesamtschule zu beschimpfen!!!

  15. Ich finde es unmöglich wie die Schüler der Gesamtschule angegriffen werden!
    Seist die erste Stufe der Gesamtschule und diese Schüler/Schülerinnen müssen schon seid Jahren zurück stecken ( vom Haupschulgebäude in Realschul Gebäude) ständig wechselnde Klassenräume!
    Sollte man der ersten Oberstufe in Gescher nicht auch mal was gönnen?
    Es ist ja genug Platz in der Gesamtschule und ich denke es braucht niemand Angst haben das ist eine bescheuerte Aussage!
    Die Pankratius Schüler müssen ja nicht in die neuen Räume die für die Oberstufe gedacht sind oder?
    Die Schüler zu beschimpfen finde ich voll daneben !
    Wir erziehen unsereKinder doch so das sie sich nicht alles gefallen lassen oder?

  16. VaterGesamtschule // 25. März 2019 um 18:26 //

    Liebe Briefverfasser der zukünftigen Oberstufe!
    Wie kann man nur so unsozial sein!
    Ich hoffe, dass nicht alle Schüler/innen der Oberstufe 19/20 hinter diesem Brief stehen und nur an sich denken.
    Was sagt denn euer Schulleiter zu so einem Brief?
    Er hat immer nach guten vertretbaren Lösungen gesucht und sich eingebracht, dass es voran geht.
    Und jetzt kommt ihr…dass man euch die Räume wegnimmt…oh oh oh,
    geht doch an die frische Luft in den Freistunden und macht einen Spaziergang, dann kommt ihr hoffentlich nicht mehr auf solch bescheuerte Ideen.

  17. Heinrich // 25. März 2019 um 17:10 //

    Das unsolidarische, egoistische Verhalten der Gesamtschule kotzt mich an. Jetzt muss man unter den Schulen zusammenrücken, zusammenhalten und vorübergehend auch mal mit der zweitbesten Lösungen zufrieden sein können. Warum setzt die Verwaltung nicht die richtige Lösung durch? Das ist die komplette Unterbringung der Pankratiusschüler in der Gesamtschule. Es geht und ist sogar kostengünstig wie die vorgelegten Alternativen zeigen.
    Liebe Schüler, Lehrer und Eltern der Gesamtschule, stellt Euch nicht so an.

  18. interessierte Mutter // 25. März 2019 um 15:53 //

    Eine Frage:
    Wie sieht der Brief der Gesamtschüler eigentlich aus?

  19. Liebe zukünftige Oberstufe,eure Argumente in allen Ehren ,aber leider nicht ganz nachvollziehbar.
    1.Ihr habt in eurer Schule mehr Platz als benötigt.
    2.Ihr verbringt eure Pausen meist auf Fluren und in den Treppenhäusern,Vandalismus,ist an eurer Schule ein großes Thema.
    Die Grundschüler werden den Schulhof meist für sich alleine haben.somit kommt es zwischen euch auch nicht zu Konflikten.
    3.Von den Grundschülern könnt ihr, was Respekt vor anderen,soziales Verhalten usw ist, höchstens noch lernen.
    Der Umzug der Grundschüler an eurer Schule,kann das Schulleben enorm bereichern.

  20. Die Sanierung der Pankratius Schule ist sicherlich eine riesige Herausforderung für Eltern, Lehrer, Schüler und die Stadt Gescher. Da müssen alle beteiligten zusammen stehen und Abstriche hinnehmen. In der Vergangenheit kam es durch Querschläger immer wieder zu Verzögerungen, obwohl die Stadt Gescher stets sachlich und besonnen reagiert hat.
    Nun zum Brief der Gesamtschüler:
    Dieser Brief lässt doch tief blicken und wirft einige Fragen auf.
    1. Muss ein Grundschüler vor euch Angst haben?
    2. Vom Gedrängel auf dem Schulhof habe ich in den letzten Jahren nie etwas gesehen. Ihr geht doch kaum nach draußen. ( Früher waren mal mehr als 1500 Schüler auf dem Hof )
    3. Reichen vier Klassenräume nicht für drei Klassen?
    4. Habt ihr euer Schulprogramm vor dem Verfassen des Briefes gelesen? Ich nenne nur den Punkt „Soziales Lernen/Schulkultur“. Hier würde sich für ein Schuljahr ein wunderbares Übungsfeld für soziales Engagement auftun.
    5. Habt ihr schon einmal was von Kompromissfähigkeit gehört? Manchmal muss eine Familie, eine Schule, eine Stadt vorübergehend Einschränkungen hinnehmen und zusammenrücken.
    (Vorschlag: Warum lauft ihr nicht zur Pankratius Turnhalle und gibt den Grundschülern eure Hallenstunden? Bewegung soll gut fürs Lernen sein. )
    6. Habt ihr euch schon mal die Architektur des gesamten Gebäudekomplexes angesehen? Die Lärmbelästigung dürfte kein Problem sein, wenn die Grundschüler in den Klassentrakten der ehemaligen Hauptschule untergebracht sind.
    7. Sind nach einem Jahr Nutzung durch Grundschüler die Räume nicht immer noch renoviert?
    8. Wer ist für den guten Ruf einer Schule verantwortlich? In hohem Maße doch auch ihr Schüler. Durch eure Solidarität und Kompromissbereitschaft könntet ihr zum guten Ruf eurer Schule beitragen.

  21. A.aus G // 25. März 2019 um 09:50 //

    Liebe zukünftige Oberstufe
    Ihr beschwert euch in dem Brief, dass Ihr Hausaufgaben UND lernen nun zu Hause machen müsst, was Freizeit raubt.
    Was ist das denn für eine Arbeitshaltung einer Oberstufe??? Ich sag euch, mit dieser Einstellung ist die Oberstufe bei euch sowieso schnell beendet.

    Ihr schreibt jetzt schon, die Grundschüler werden sich bei euch unwohl fühlen und das wird dann ja auch so sein. Aber was ist das denn für eine Einstellung zum sozialen Miteinander?

    Ihr seit auf gutem Wege, den Ruf der ersten Oberstufe dieser Schule, mit eurem peinlich egoistischen Brief schon jetzt zu ruinieren.

  22. Eltern von Schüler // 24. März 2019 um 21:06 //

    Liebe Eltern der Pankratiusschüler! Wann werden wir endlich ausreichend informiert? Die Schulleitung ist in der Informationsweitergabe sehr zurückhaltend. Es geht doch in erster Linie uns an, was mit unseren Kindern passiert. Wann gibt es endlich einen großen Elternabend für uns, indem wir über alles informiert werden? Bitte informiert uns!!! Kinder nach Hochmoor? ! Wie kommen die Kinder dort hin? Eine komplette Schule soll auseinander gerissen werden?! Da bleibt bestimmt ein toller Zusammenhalt!
    Es geht um Kinder und nicht um Gegenstände.
    Traurig, was im Rathaus so ausgeküngelt wird!

  23. gegangener Bürger // 24. März 2019 um 18:31 //

    Bevor etwas in Angriff, sprich umgesetzt wird, sollten alle Beteiligten erst Mal sich das Buch „Nachdenken für Deutschland“ lesen! Bevor sich da wieder nur einige wenige auf Kosten aller profilieren wollen!

  24. VaterPKS // 24. März 2019 um 10:23 //

    Da bin ich doch mal sehr gespannt, was da mit unseren Kindern passieren wird. Wurde bei der ganzen Planung bedacht, dass ein Gros der Schüler aus den nördlichen Wohngebieten kommen? Diese Schüler laufen nun zur Schule. Der Borkener Damm ist quasi am anderen Ende des Ortes, wie kommen sie dorthin? Müssen Eltern sie bringen, gibt es ein heilloses Verkehrschaos.
    2 Klassen nach Hochmoor zu schicken halte ich auch für keine gute Idee. Wie soll das laufen? Wird ausgelost?

    Mein Vorschlag: Renovierung der Schule ohne An- und Umbau in den Ferien. Fragt man die Kinder, fehlt es ihnen dort an nichts, die Eltern sind die, die Forderungen stellen.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: