Newsticker

Startschuss zur „Klimafreundlichen Mobilität“ in Gescher

Workshop im Rathaus mit vielen guten Ideen und Anregungen

Klimaschutz, in dieses zentrale Thema unserer Zeit ist jetzt auch die Stadt Gescher eingestiegen. Nach der Auftaktveranstaltung zur Erstellung des Klimaschutzkonzeptes  ging es in einem ersten  Workshop um das Thema „Klimafreundliche Mobilität.“

Durch die Diskussion führten Carolin Dietrich und Tim Kräutner von der  „energielenker GmbH“ aus Greven. Die Beratungsgesellschaft wurde von der Stadt Gescher mit der Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes beauftragt

Bürgermeister Thomas Kerkhoff begrüßte die Gäste, die nicht ganz so zahlreich erschienen waren wie man sich das  gewünscht hätte. Immerhin war die Jugend -Schüler der Gesamtschule- gut präsent. Darüber freute sich der Bürgermeister.

.
In den letzten 20 Jahren ist die Personenverkehrsleistung um ein Viertel gestiegen. Die Dominanz des Pkws ist ungebrochen, verdeutlichte Carolin Dietrich in einer Powerpoint Präsentation.  „Der Kohlendioxidausstoß ist seit 1990 um 22 Prozent zurückgegangen, im Verkehrssektor aber nur  um rund sechs Prozent.“

Was kann man tun, um den CO2-Ausstoß signifikant zu verringern.? Die „energielenker“ brachten Beispiele: Unnötige Fahrten vermeiden, die Pkw-Auslastung erhöhen (z. B. durch Fahrgemeinschaften), oder Fahrten auf den Umweltverbund verlagern. Auch die Optimierung des Verkehrsflusses der Verkehrsmittel habe Auswirkungen und natürlich der Ersatz von konventionellen Verbrennern durch E-Fahrzeuge oder andere emissionsarme Verkehrsmittel.

45 Minuten hatten die Teilnehmer des Workshops Zeit, ihre Ideen für eine „Klimafreundliche Mobilität“ einzubringen und das möglichst genau auf Gescher bezogen. Es kam eine Menge guter Ansätze  zusammen, die nun weiter in die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Gescher eingearbeitet werden soll.

Gute Ideen… Größer? – Klick auf Bild!

Download hier die ganze Powerpoint Präsentation der „energielenker“ mit vielen interessanten Fakten und Ideen.

Schützt den Feldhasen.. nicht nur zu Ostern.

Nicht nur an Ostern – der Feldhase braucht unseren Schutz. Damit er weiterhin ausreichend Rückzugsräume und Nahrung findet, setzt sich der Naturschutzverein Gescher/Hochmoor für diese Punkte ein. 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: