Newsticker

2.400 km mit Bus und Fähre durch Südengland

Reisegruppe um Pastor Hendrik Wenning von Kathedralen begeistert

Gescher (hw/fjk). Großartige Kathedralen, wunderbare Landschaften,  eine gute Gemeinschaft und viele gefahrene Kilometer. So fasst Pastor Wenning die Eindrücke der Gemeindefahrt von St. Pankratius nach Südengland zusammen. 34 Gescheraner hatten sich Anfang April mit ihrem Pastor Hendrik Wenning für 9 Tage auf den Weg nach Großbritannien gemacht.

Gute Stimmung auf der Fähre.. (Größer? – Klick auf Bild!)

2400 Kilometer, kurze und lange Strecken,  wurden von Gescher per Bus bzw. Fähre bewältigt:  Über Brighton, Arundel und die großen Kathedralenstädte Winchester, Salisbury und Exeter, bis nach Land`s End ganz im Westen der Insel.

Eins um andere mal freute sich die Gruppe  an den Fahrtenliedern von Norbert Lanfer der diese gekonnt auf der Gitarre begleitete. Neben der atemberaubenden Architektur standen ebenso eindrucksvolle Wanderungen an den Klippen, Ausflüge ans Meer und ein Spaziergang durch den großen Steinkreis von Avebury auf dem Programm.

Bei den Wanderungen konnte es durchaus von Vorteil sein, einen Schirm dabei zu haben. Wetter eben typisch englisch. (Größer? – Klick auf Bild!)

.
Auch Schloss Windsor, Dover Castle und das Herrenhaus Lanhydrock in Cornwall mit seinem beeindruckenden Garten waren für viele Teilnehmer ein Erlebnis. Höhepunkt und Abschluss der Reise war die Feier der heiligen Messe in der anglikanischen Bischofskirche von Canterbury.

„Es war eine anstrengende, aber sehr schöne Reise,“ fasst  Pfarrer Wenning zusammen. „Schauen wir mal, wo es das nächste Mal hingeht. – vielleicht nach Santiago oder Fatimal.“

*Alle Fotos Hendrik Wenning, für deren Überlassung wir uns  herzlich beim Fotografen bedanken. 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: