Newsticker

Maiandachten mit langer Tradition in Gescher

Gescher (fjk). Die Maiandachten haben in Gescher eine lange Tradition. Heute, am Sonntag, fand die erste in der Kapelle des Altenheimes statt. Gestaltet wurde der Wortgottesdienst vom Kirchenchor der Pfarrgemeinde. Pfarrer Hendrik Wenning begrüßte die Besucher in der bis auf den letzten Platz gefüllten Kapelle.

Im Jahr 1841 fand erstmals im deutschsprachigen Raum eine Maiandacht im Kloster der »Guten Hirtinnen« bei München statt. In nur kurzer Zeit folgten  die deutschen Diözesen diesem Beispiel der Ordensschwestern. So ist es heute landauf landab Brauch geworden, den Monat Mai der Gottesmutter Maria zu widmen.

Unter einer Maiandacht versteht man also einen Wortgottesdienst zu Ehren Marias. In einigen katholischen Familien und Gegenden ist auch die Tradition einer häuslichen Maiandacht bekannt. Hierzu wird  ein kleiner Maialtar aufgebaut, der mit einer Marienfigur oder einem Marienbild im Mittelpunkt geschmückt ist.

Die weiteren Maiandachten finden an folgenden Stationen statt, jeweils 15.00 Uhr:

07.05. – KFD,  Antoniuskapelle,  Tgl. Capellen
12.05. –  Van Üüm, Estern 43
19.05. –  Beeke-Lucahsen, Tgl.-Pröbsting 71A
21.05. –  Seniorengemeinschaft
22.05. – Kolpingfamilie
26.05. – Wiesch-Wessing-Gedenkstätte, Tgl.-Pröbsting

Größer? – Klick auf Bild!

Am Sonntag ist Wahltag.. EUROPAWAHLTAG

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: