Newsticker

Kerkhoff bald Bürgermeister von Bocholt?

Gescher (fjk). In Bocholt rüsten sich SPD und CDU für die Bürgermeisterwahl 2020. Der jetzige Verwaltungschef Peter Nebolo, SPD, scheidet nach 16 Jahren Amtszeit aus. Die beiden großen Volksparteien haben Findungskommissionen eingerichtet, die sich um geeignete Kandidaten kümmern wollen. Möglicherweise hat die sechsköpfige Kommission der CDU-Bocholt ihren Kandidaten gefunden: Thomas Kerkhoff, Bürgermeister der Stadt Gescher. 

Die Frage von Thomas Haveresch, FDP, an den Bürgermeister in der heutigen Ratssitzung hatte es in sich. Er wollte wissen, wie verbindlich die Zusagen des Bürgermeisters seien, die zwanzigmonatige Bauzeit der Pankratiusschule einzuhalten, schließlich habe er sich doch „in Bocholt um das Bürgermeisteramt“ beworben. Es könne doch sein, dass Kerkhoff in 20 Monaten gar nicht mehr Bürgermeister von Gescher sei. Kerkhoff wich aus und antwortete diffus:  In der zwanzigmonatigen Bauzeit liege eine Kommunalwahl, dann müsse eben der Wähler entscheiden. Ob die Wähler von Gescher oder von Bocholt blieb für Ratsmitglieder und Beobachter unklar.

Burghard Weber, CDU-Fraktionschef im Rat der Stadt Bocholt wollte die Personalie Kerkhoff nicht bestätigen.. aber auch nicht dementieren. „Da beißen Sie bei mir auf Granit,“ sagte er im Gespräch mit GescherBlog. Gewöhnlich gut unterrichtete Kreise aus dem Bocholter Rathaus berichten, die  Kandidatur von Thomas Kerkhoff für die CDU in Bocholt sei deshalb noch nicht in trockenen Tüchern weil es einen zweiten Bewerber aus Reihen der CDU gebe. Auch das wollte Weber weder bestätigen noch dementieren.

Thomas Kerkhoff möchte Bürgermeister von Bocholt werden. Links die Beigeordnete Kerstin Uphues..

Mitte der Legislaturperiode hatte Bürgermeister Kerkhoff in Bezug auf seine Zukunftsambitionen gegenüber der Gescherer Zeitung erklärt: „Ich habe von vornherein gesagt, dass ich nicht nur für fünf Jahre nach Gescher gehe. 2020 stehe ich für eine Wiederwahl zur Verfügung, wenn die Bürger dies wünschen und einige Parteien im Rat dies wollen. Nun könnte es sein, dass das Personalkarussel in Gescher früher und schneller in Bewegung kommt als erwartet.

Auf jeden Fall dürfte die erste Beigeordnete Kerstin Uphues in den nächsten Monaten unter verstärkter Beobachtung stehen..

4 Kommentare zu Kerkhoff bald Bürgermeister von Bocholt?

  1. Bürger // 16. Mai 2019 um 17:58 //

    Kann der BM den Herrn Hense und Frau Ganten nicht mit nehmen.

  2. @Gescheraner Poahlbürger:
    #Aber auf keinen Fall schlechter, da ist kein Spielraum mehr!!!!

  3. Gescheraner Poahlbürger // 16. Mai 2019 um 10:14 //

    Damit würde sich bestätigen, was viele vermutet haben…

    Das BM Amt in Gescher ist für Herren Kerkhoff ein Sprungbrett und erste Spielwiese um Laufen zu lernen.

    Sollte es sich bestätigen meinen Glückwunsch an Herrn Kerkhoff für den nächsten Schritt in der Karriereleiter.

    Für die Bewohner der Stadt Gescher heißt es:
    Schauen wir Mal wer danach kommt und es besser macht.

    Aber um allen die Illusion zu nehmen, auch der oder die Neue wird es nicht besser und vorallem allen recht machen können.

    Es ist viel diskutiert worden und es ist sicherlich nicht alles rund gelaufen (z.B. Sanierung Pankratius Schule).

    Einige Vorkommnisse und Entscheidungen tragen somit die Handschrift von Herren Kerkhoff.
    Sicherlich wird sich das ein oder Vorhaben in den nächsten Jahrzehnten am Ende auch noch positiv für die Stadt Gescher darstellen, auch wenn es jetzt aktuell nach einem Fehltritt aussieht.
    Die Lorbeeren erntet dann einer der Nachfolger.

    Andersherum wird es auch Schattenseiten geben, wo falsch entschieden worden ist (z.B. Grund- und Eigentumsverkäufe um die Bilanz der Stadt kurzfristig „aufzuhübschen“)

    Aber macht dies eine andere Persönlichkeit unbedingt besser?

  4. gegangener Bürger // 16. Mai 2019 um 10:05 //

    Warum die Aufregung, ist doch ein schöner Zug vom BM, wir sind ihn los und er kann die gleiche Kompetenz in Bocholt an den Tag lege! Vielleicht wird dann auch die Kommunale Aufsicht auf ihn aufmersam und auch tätig, und wird ihm nochmals seine Inkompetenz bescheinigen, wie sie es für Gescher schon getan hatte!
    Da dann der Job frei wird könnte man ja als Parteiloser BM antreten, ich hätte noch Zeit ;-)!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: