Newsticker

Projekt steht vor dem Aus: Kein Kletterpark im Priesterwald

Gescher (fjk). „Gut gemeint, ist nicht immer gut gemacht,“ diese Erkenntnis könnte  bei der Bürgerstiftung Gescher in diesen Tagen mehr und mehr reifen. In der ersten Januarwoche 2018 erhielt die Stiftung den Klimaschutzpreis 2017. Am Berkeltal wollten die rührigen Stifter im sogen. Priesterwald einen Niedrigseilgarten mit Naturlehrpfad einrichten. Damit sollte das Umweltbewußtsein von Kindern und Jugendlichen sensibilisiert werden. Jetzt steht das Projekt vor dem Aus. 

Der Vorsitzende der Bürgerstiftung, Thomas Rudde, ahnte schon bei der Preisverleihung im Januar 2018 die Schwierigkeiten, die da kommen würden. Für das prämierte Projekt „Kletterpark im Priesterwald“ sieht es nicht gut aus. Der Kreis möchte ihn nicht in einem Naturschutzgebiet genehmigen.

Anne Hauling (FDP)

Anne Hauling, FDP, wollte in der Ausschusssitzung am Mittwochabend vom Bürgermeister den aktuellen Stand des Projektes wissen. „Seit Verleihung des Preises hat man davon nichts mehr gehört,“ so die Liberale.

Wir sind mit dem Kreis im Gespräch was an dieser Stelle überhaupt umsetzbar ist,“ berichtete der Bürgermeister, und weiter:

„Was den Kletterpark betrifft, hat sich der Kreis als untere Landschaftsschutzbehörde negativ positioniert. Dort ist man der Meinung, dass diese Idee aus rechtlichen Gründen -das Berkeltal ist Naturschutzgebiet-  nicht umsetzbar ist.“

Man leiste aber weiterhin Überzeugungsarbeit. Die Bürgerstiftung sei nach wie vor hoch motiviert und suche jetzt nach alternativen Ideen.

Lies hier den Beitrag von der Verleihung Januar 2018

Donnerstag vormerken: „Spareribs Buffet“ in Stein`s Landhaus Capellen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: