Newsticker

„Kinne Waoste mär vonne Waoste Naoboars“

Gescher (fjk). Es fiel beim letzten Feierabendmarkt auf: Die „Woaste Noaboars“ aus Tungerloh fehlten mit ihrer leckeren Bratwurst auf dem Event. Bei ihrem ersten „Auftritt“ Anfang Mai waren sie noch dabei.

„Eine Bereicherung des Marktes, die Wurst ist klasse,“ so ein Besucher. Dennoch, der erste könnte auch der einzige Auftritt bleiben.

Hendrik Höing bestätigt dies auf Anfrage von GescherBlog. Er betont aber, es habe keine Unkorrektheiten des Bürgermeisters gegeben, wie das jetzt in Gescher die Runde machte.

Man habe ihnen eine Teilnahme zunächst auf Probe zugesagt, dann aber einen Rückzieher gemacht. „Schade, es ist gut gelaufen. Wir hatten eine positive Resonanz und hätten gerne weitergemacht,“ so Hendrik Höing.

Wie es heißt, soll einem Anbieter aus Lüdinghausen „Exclusivertrieb“ auf dem Feierabendmarkt versprochen worden sein. Dies fordere der nun von der Verwaltung ein.

Donnerstag vormerken: „Spareribs Buffet“ in Stein`s Landhaus Capellen

3 Kommentare zu „Kinne Waoste mär vonne Waoste Naoboars“

  1. Das ist ja mal ein Ding…
    Fremden den Vorzug geben…
    Ich würde es auch einfordern und wenn nötig auf den Rechtsweg!
    Drücke die Daumen!
    Gescher für Gescheraner…
    Wir werden deinen Laden leer Futtern

  2. Aha! So arbeitet unser Klima-Bürgermeister Kerkhoff.
    Grillwurst aus Lüdinghausen…

    Früher hätte man den schon längst geteert und gefedert

  3. Bernd H. // 16. Juni 2019 um 12:58 //

    Konkurrenz belebt das Geschäft! Davor sollte auch ein Lüdinghausener Unternehmer keine Angst haben.

    Exklusivität hin oder her, aber einem Gescheraner Jungunternehmer wird man doch wohl eine Chance geben (müssen)?! Zumal den Besuchern doch auch mal ein bisschen Abwechslung geboten werden muss!

    An Zusagen muss man sich zwar halten (auch wenn diese wenig Sinn machen – anderes Thema). Vielleicht findet man ja aber trotzdem eine Lösung, die allen Seiten gerecht wird (z.B. Wechsel).

    Herr Kerkhoff, nun geht‘s mal wirklich um die Wurst! 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: