Newsticker

Auf dem Hof Wissing ist es einsam geworden

Der Turnierstall von Markus Borggreve wird spätestens am 15. August ausgezogen sein

Gescher (fjk). „Ja, am 15. August ist hier alles vorbei,“ bestätigt Markus Borggreve. Er bewirtschaftete jahrelang den ehemaligen Wissinghof mit einem Turnierstall. Schwerpunkt die  professionelle Ausbildung talentierter Nachwuchsdressurpferde. Zukünftig wird Markus Borggreve sein Geschäft in Ahaus betreiben.

Auf dem Hof Wissing ist es einsam geworden. Ab 15. August bewohnen ihn im ehemaligen Wohnhaus nur noch einige Flüchtlinge.

Der Hof war ursprünglich einer der ältesten Höfe von Gescher. Er wurde in den vergangenen Jahrzehnten in Teilstücken veräußert. 2016 übernahm der Investor Frank Hense die Hoffläche mit einem Areal von mehr als 40.000 qm. Schon zwei Jahre später -2018- wurde sich Bürgermeister Kerkhoff mit Hense handelseinig und erwarb die Fläche für die Stadt Gescher.

Kürzlich wurde ein Bebauungsplan über das Gelände gelegt. Die Stadt beabsichtigt hier „kleinteilige“ Gewerbebetriebe anzusiedeln. Wenn das letzte Pferd den Hof verlassen hat, wird nur noch das ehemalige Wohnhaus durch Asylbewerber genutzt.

Aus den Anfangszeiten (2007) des Turnierstalls Markus Borggreve:

Lies hier mehr über den Hof Wissing.

Der BLUMENFREUND am Campus.. BUY LOCAL

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: