Newsticker

Kreis Borken kurz vor einer Immobilienblase?

Bausparkasse meldet Zweifel an.. Kreis Borken braucht Wohnungen

Münster (radio wmw). Der Traum vom eigenen Haus ist teuer. Das war schon immer so – aber sind die Preise mittlerweile so unverhältnismäßig hoch und die Zinsen so günstig, dass wir kurz vor einer Immobilienblase im Westmünsterland stehen? Eine neue Studie sagt, gerade im Kreis Borke sei das Risiko sehr hoch. Ganz anders sieht das Christian Schröder von der Münsteraner Bausparkasse LBS:

Wir konnten uns das überhaupt nicht vorstellen, weil unsere Erfahrung ist, dass Wohnraum händeringend gesucht wird im Westmünsterland. Weil es da Betriebe gibt, die ganz dringend Fachkräfte suchen, heute schon und perspektivisch immer mehr. Und die müssen ja auch irgendwo wohnen. Im ganzen Münsterland fehlen demnach 16.000 Wohnungen. Bei einer Immobilienblase sähe die Situation ganz anders aus.

Schröder LBS: „Wir haben untersucht und glauben nach unseren Ergebnissen, dass heute immer noch eine sehr akute Wohnungslücke besteht, im gesamten Kreis. Insbesondere natürlich auch in den großen Städten und wir können nicht nachvollziehen, wo, wie andere behaupten, da schon Überbedarf gebaut worden sei.“

*Quelle: Radio WMW

*Foto: Easybau

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: