Newsticker

Eine Million mehr Gewerbesteuer in diesem Jahr

Gescher (fjk). Die Stadtfinanzen sind weiter auf gutem Kurs. Kämmerer Christian Hübers legte in der vergangenen Ratssitzung gefestigte Planzahlen zum Stichtag 31.08. für das Jahr 2019 vor. „Gegenüber der ursprünglichen Planung eines Haushaltsüberschusses von 40.000 Euro, erhöht sich dieser nach den jetzigen Zahlen auf ca. 700.000 Euro,“  so die erfreuliche Nachricht des Kämmerers. Ursächlich verantwortlich seien weiterhin sprudelnde Gewerbesteuereinnahmen: Eine Million Euro mehr als geplant! 

Kämmerer Christian Hübers

Wenig Veränderungen verzeichnet der Kämmerer in der Position Grundsteuer. „Das meiste spielt sich bei  der Gewerbesteuer ab,“ erläuterte Hübers.  Statt 11 Millionen  geht die Verwaltung nun von 12 Millionen Gewerbesteuereinnahmen aus.

Die Ausgaben liegen  500.000 Euro über dem Ansatz. Geschuldet sei das einer höheren Kreis- und Jugendamtsumlage und -als Ergebnis der verbesserten Finanzlage- einer Erhöhung der Gewerbesteuerumlage.

In erheblichem Rückstand befinden sich die für 2019 vorgesehenen Investitionen. Von den geplanten 13.2 Millionen Baumaßnahmen dürften in diesem Jahr wohl nur 50% umgesetzt werden, berichtete Hübers. Dazu zählen auch der Theater- und Konzertsaal sowie mehrere Straßenbaumaßnahmen. Bürgermeister Kerkhoff fügte hinzu. „Die Umsetzung von beschlossenen Investitionen bereitet auch anderen Kommunen Schwierigkeiten. Wir stehen da nicht alleine.“

„Positive“ Folge des Investitionsstaus ist  eine ausgezeichnete Liquidität. Kassenkredite (Kontoüberziehungskredite) werde man in diesem Jahr nicht brauchen, sagte Hübers voraus.   Am 31. August sei der Kassenstand noch über 8 Millionen Euro gewesen.

Download Controllingbericht Januar bis August 2019 -inkl. Prognose

Lies mehr zum Thema „Gewerbesteuer in Gescher“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: